Donnerstag, 24. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
12.05.2021

NB Motorsport holt Doppelpokal in der DSKM

Mit zwei Fahrern reiste das Lenzo Kart-Team NB Motorsport am vergangenen Wochenende nach Kerpen und stellte sich dem internationalen Feld der Deutsche Kart-Meisterschaft. Bei den Schaltkarts zeigte Daniel Stell wieder einmal sein fahrerisches Können und landete zwei Mal in den Top-Fünf. Junior Dominik Reuters hatte dagegen kein Rennglück.

Endlich geht es auch in Deutschland wieder los. Nach bereits mehreren Rennen in Italien, ging es nun auf dem Erftlandring in Kerpen rund. 115 Fahrer*innen traten in der höchsten deutschen Kartrennserie an und erlebten teils schwierige Bedingungen. Während der Trainings und Vorläufe regnete es zwischenzeitlich leicht, zu den Finals kam dann die Sonne heraus und es herrschte hoher Grip auf der 1.107 Meter langen Strecke.

Anzeige
Das stärkste Feld stellten die Junioren und mittendrin war Dominik Reuters. Auf seiner Heimstrecke in Kerpen zeigte er von Beginn an sein Potential und gehörte im Zeittraining zu den Top-Ten. Mit einem sechsten Rang im Vorlauf bestätigte er das Ergebnis, musste aber auch einen Rückschlag hinnehmen. Im Zwischenklassement belegte er trotzdem den 14. Rang. Leider erlebte er aber einen rabenschwarzen Sonntag und musste einen Doppelausfall hinnehmen.

Bei den Schaltkarts zeigte wieder einmal Daniel Stell warum er zu den besten Kartfahrern in Deutschland gehört. Bereits mit Rang fünf im Zeittraining war er auf den Top-Rängen wieder zu finden. Doch die späteren Heats verliefen gar nicht nach seinen Vorstellungen. Platz neun und ein Ausfall warfen ihn ins Mittelfeld zurück. Im ersten Finale attackierte er aber wieder voll und fuhr mit der schnellsten Rennrunden auf Platz fünf nach vorne. Daran knüpfte er im zweiten Wertungslauf an und lieferte sich einen erbitterten Kampf um den Sieg – letztlich wurde er toller Zweiter und war der erfolgreichste deutsche Fahrer.

„Mit unserer Leistung an diesem Wochenende können wir durchaus zufrieden sein. Dominik gehörte bei den Junioren zu den Top-Fahrern, hatte leider aber großes Pech. Daniel hat wieder einmal begeistert – er fährt jedes Rennen auf einem unglaublichen Niveau. Auf diese Ergebnisse möchten wir nun weiter aufbauen“, fasste Teamchef Norman Bamberger zusammen.

In den kommenden Wochen geht es für die Lenzo Kart-Team zu den nächsten Rennen und möchte dort wieder abräumen.