Samstag, 18. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
15.09.2021

DKM Mülsen: Laufsieg für CV Performance Group

Mit einem Dreigestirn trat die CV Performance Group am vergangenen Wochenende bei der vierten Veranstaltung der Deutschen Kart-Meisterschaft im sächsischen Mülsen an. Beim Premierenrennen der höchsten deutschen Kartrennserie auf dem neuen Kurs in der Nähe von Zwickau landete die Mannschaft direkt einen vollen Erfolg. Sandro Holzem feierte einen Laufsieg – sein Bruder Juliano landete im Finale auf Position zwei.
 
Erstmalig gastierte die Deutsche Kart-Meisterschaft am zurückliegenden Wochenende in der Arena E in Mülsen. Die hochmoderne 1.315 Meter lange Strecke in Ostdeutschland sorgte dabei für beste Rahmenbedingungen für die Wertungsläufe sieben und acht des renommierten Championats. Bei überwiegend besten Motorsport-Wetterverhältnissen konzentrierte sich die CV Performance Group auf den Titelkampf in der DKM.
 
Bereits in den Vorläufen zeigte sich Sandro Holzem in seinem Element. Zwei gute Heats bedeuteten letztlich Startplatz zwei für den ersten Wertungslauf. Dort nutzte der Youngster seine Ausgangslage und mündete diese in ein perfektes Rennen um. Nach 19 Runden behauptete sich der CVPG-Fahrer als Spitzenreiter und überquerte das Ziel als strahlender Sieger. Technische Probleme verhinderten im zweiten Rennen leider eine Wiederholung des eindrucksvollen Vormarsches von Sandro und mündeten am Ende in der 13. Position.
 
Für Juliano Holzem lief es mit einem Ausfall in den Vorläufen zu Beginn nicht ganz nach Plan. Im Zwischenranking noch auf der elften Position, ließ der KR Kart-Fahrer schon im ersten Rennen mit Position sechs aufhorchen. Im zweiten Lauf legte Juliano daraufhin nochmals nach: Als Zweiter unterstrich der junge Rennfahrer Siegesambitionen und fuhr bis auf das Podest nach vorne. In der Meisterschaft bleibt er damit weiter im Titelrennen.
 
Torben Gröhndahl überzeugte ebenfalls mit einem tollen Aufwärtstrend. Mit Position 17 im Zeittraining rangierte der Hamburger noch weit hinter seinen Möglichkeiten, was der Pilot des Mercedes AMG Customer Junior Team by CVPG fortan mit Bravour unter Beweis stellte. Im ersten Wertungslauf verbesserte sich Torben bereits auf die gute achte Position. Im Finale ging es für das Nordlicht schließlich noch weiter nach vorne. Als Fünfter schaffte es der Nachwuchsrennfahrer bis in die Pokalränge nach vorne und sorgte somit für das dritte Top-Fünf-Ergebnis der CV Performance Group.
 
Für Teamchef Christian Voß bleibt das Mülsen-Wochenende in entsprechend guter Erinnerung: „Mit unseren drei Fahrern waren wir an diesem Wochenende sehr konkurrenzfähig. In beiden Wertungsläufen haben wir mit siegfähigem Speed überzeugt. Sandro hat mit seinem Sieg eine tolle Leistung abgeliefert. In der Meisterschaft liegen Juliano und Sandro nun auf den Plätzen zwei und drei – beim Saisonfinale in Ampfing geht es nun darum den Titel zu gewinnen.“
 
In knapp zwei Wochen reist die CV Performance Group wieder ins sächsische Mülsen. Am 25. und 26. September startet dann das überregionale ADAC Kart Masters in der Arena E in die zweite Saisonhälfte.