Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DEKM
28.07.2021

Start der zweiten DEKM-Saisonhälfte in Genk

Vier Sieger in vier Rennen: Die Saison der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft präsentiert sich 2021 so ausgeglichen wie noch nie. Im belgischen Genk startet die innovative High-Performance-E-Kart-Rennserie vom 30. Juli bis 1. August in die zweite Saisonhälfte. Erneut gehen Fahrer*innen aus acht Nationen an den Start.

Drei Wochen nach dem Gastspiel im Rahmen der Rotax MAX Challenge Germany kehrt die DEKM in das Umfeld der Deutschen Kart-Meisterschaft zurück und absolviert ihre mittlerweile dritte Veranstaltung auf der internationalen Rennstrecke in Genk.


Spannender Titelkampf spitzt sich zu

Der Franzose Oscar Pellemele tut es in dieser Saison dem letztjährigen Champion Luka Wlömer gleich. Obwohl er bisher kein Rennen gewann, überzeugt er mit großer Konstanz und führt die Gesamtwertung mit einem Vorsprung von sechs Punkten an. Erster Verfolger ist Aleksi Jalava: Mit einem Sieg war der Finne der erfolgreichste Fahrer in Wackersdorf und stand auch in Mülsen auf dem Siegerpodium.

Anzeige
Bei teils wechselhaftem Wetter gingen die Siege in der Arena E aber an Theo Kekati aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Niederländer Luca Nieuwenhuizen. Das Duo folgt auch auf den Rängen drei und vier der Gesamtwertung und rechnet sich ebenfalls Chancen auf den Titel aus.


Genk zurück im DEKM-Rennkalender

Nach einem Jahr Pause ist die DEKM am kommenden Wochenende zurück im belgischen Genk. Der 1,360 Kilometer lange Kurs liegt unweit der niederländischen Grenze und gehört zu den internationalen Topstrecken. Ein modernes Layout mit langen Geraden und anspruchsvollen Kurvenpassagen bietet viel Raum für spannende Kämpfe. Für das Project E20 E-Kart von BRP-Rotax ist es am kommenden Wochenende der erste Renneinsatz in Genk. 2018 und 2019 gingen die E-Kart-Pilotinnen und Piloten mit der ersten Generation des E-Karts, dem Rotax THUNDER, dort an den Start.


Geschehnisse am Samstag und Sonntag im Live-Stream

Ab Samstagvormittag können die Geschehnisse aus Genk im Live-Stream und Live-Timing auf www.dekm.de verfolgt werden. Die Rennen am Samstag finden um 14:30 Uhr und 17:05 Uhr statt. Sonntags gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 13:55 Uhr und 16:35 Uhr auf die Reise. 


Auszug aus der Meisterschaftswertung DEKM nach 4 von 8 Final-Läufen:

1. Pellemele, Oscar (FRA), 120 Punkte
2. Jalava, Aleksi (FIN), 114 Punkte
3. Nieuwenhuizen, Luca (NLD), 87 Punkte
4. Kekati, Theo (UAE), 80 Punkte
5. Spiezia, Ellis (USA), 65 Punkte