Montag, 25. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
29.09.2021

Taym Saleh übernimmt Tabellenführung

Für Kart-Pilot Taym Saleh ging es am vergangenen Wochenende (25./26. September 2021) ins sächsische Mülsen. In der modernen Arena E stand für den Youngster das vorletzte Saisonrennen zum ADAC Kart Masters 2021 auf dem Programm. Auf der neuen, für ihn unbekannten Strecke konnte Saleh erneut überzeugen und seine Favoritenrolle in der Klasse der OK Junioren untermauern.
 
Bereits im Freien Training zeigte sich, dass der junge Hesse mit der 1.315 Meter langen Highspeed-Strecke gut zurechtkam, was sich dann auch im Zeittraining mit der zweitschnellsten Runde bestätigte. Beflügelt vom guten Qualifying-Ergebnis startete Saleh in die beiden Vorläufe, die er ebenfalls souverän meisterte. Mit einem zweiten Platz und einem Sieg bugsierte er sich an die Spitze im Zwischenklassement und sicherte sich zugleich die Pole-Position für das erste Finale am Sonntag.
 
Im ersten Hauptrennen ging der Schützling aus dem Team von TB Racing kein unnötiges Risiko ein. Im Hinblick auf die Meisterschaftswertung war das oberste Ziel, Punkte zu sammeln und keinen Ausfall zu riskieren. Und das tat der KR-Fahrer mit einem sicheren dritten Platz auch problemlos. Auch im zweiten Durchgang überzeugte Saleh mit taktischer Fahrweise, indem er wiederum auf Position drei die Zielflagge sah. In der Tageswertung sprang zum Schluss ein guter zweiter Rang heraus. Viel wichtiger war allerdings der neue Meisterschaftsstand. Hier konnte der OKJ-Rookie die Gesamtführung übernehmen, womit er bei Saisonfinale die besten Chancen auf den Titelgewinn haben wird.
 
„Das Wochenende ist ziemlich perfekt für uns verlaufen. Ich denke, dass ich in den Finals durchaus noch etwas besser hätte abschneiden können, aber es war mir wichtig, sichere Punkte zu sammeln. Das ist mir gelungen und jetzt reise ich als Führender zum letzten Rennen nach Wackersdorf. Dort will ich alles daran setzen,  den Meistertitel nach Hause zu fahren“, gibt sich der Viernheimer kämpferisch.
 
Bevor es allerdings am 23. und 24. Oktober zum Saisonfinale des ADAC Kart Masters geht, steht bereits am kommenden Wochenende (1. bis 3. Oktober 2021) die letzte Station der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft in Ampfing im Kalender des talentierten Youngsters.