Freitag, 30. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
07.07.2021

Moritz Wiskirchen: „Wir sind bereit für den Dünenkurs!”

Am kommenden Wochenende wartet auf Moritz Wiskirchen eine besondere Station im Rennkalender der ADAC GT4 Germany. Die Sportwagenrennserie gastiert direkt an der Nordsee gelegen im niederländischen Zandvoort. Der Rookie möchte an die zuletzt starken Ergebnisse anknüpfen.

Nach zwei von sechs Rennwochenenden in der ADAC GT4 Germany blickt Moritz Wiskirchen auf ein starkes Debüt. Der Nachwuchsrennfahrer aus Euskirchen belegt aktuell Rang zwei in der Juniorwertung und möchte diese Position nun in den Niederlanden weiter ausbauen. Mit der Rennstrecke in Zandvoort wartet ein Highlight des diesjährigen Rennkalenders.

Anzeige
Der Kurs direkt an der Nordsee gelegen bietet jedes Jahr eine besondere Kulisse. „Ich bin sehr gespannt auf das Wochenende. Die Strecke liegt nur ein Steinwurf von der Nordsee entfernt und vermittelt ein bisschen das Gefühl von Urlaub und Strandfeeling. Ausruhen möchten wir uns aber auf keinen Fall. Nach dem guten Rennen in Oschersleben und auf dem Red Bull-Ring, geht es für uns darum wieder zu punkten und den Sprung in die Top-Drei der Junior-Wertung zu schaffen”, zeigt sich der 18-jährige Rheinländer hochmotiviert.

Bereits vor einigen Tagen hatte Moritz die Chance gemeinsam mit seinem Team Allied Racing einen Testtage auf der Strecke zu absolvieren und lernte dabei auch die Tücken des Kurses kennen. „Die Charakteristik ist wirklich einzigartig und macht die Strecke nicht einfach. Trotzdem macht es großen Spaß hier zu fahren, vor allem die schnellen Passagen durch die Dünen und die neue Steilkurve im Eingang zu Start-Ziel“, führte Moritz weiter aus.
Ab Freitag dröhnen die Motoren der ADAC GT4 Germany an der niederländischen Küste. Die beiden Renntage bestehen jeweils aus einem Zeittraining und einem Sprintrennen über 60 Minuten. Zu sehen sind die Geschehnisse im Live-Stream von Streaming Anbieter TVnow, sowie auf www.adac.de/motorsport. Der Rennstart ist am Samstag um 13:40 Uhr, sonntags geht es dann um 11:00 Uhr los.