Mittwoch, 21. April 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
19.03.2021

KÜS Team Bernhard stellt zweites Fahrerduo für ADAC GT Masters vor

Mit einem bekannten und einem neuen Gesicht besetzt das KÜS Team Bernhard seinen zweiten Porsche 911 GT3 R im ADAC GT Masters, der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft: Im Boliden mit der Startnummer 74 nimmt mit Jannes Fittje (21, Langenhain) ein junger Pilot Platz, der bereits im vergangenen Jahr zum Aufgebot der Mannschaft aus dem pfälzischen Landstuhl gehörte und sich mit guten Leistungen für eine Vertragsverlängerung empfohlen hat. Sein zweiter Platz in der Rookie-Wertung war der verdiente Lohn für seinen Einsatz. Er teilt sich heuer das Cockpit mit Neuzugang Dylan Pereira. Der 23-jährige Luxemburger ist Porsche-Spezialist, er fährt seit vier Jahren mit den Rennern aus Zuffenhausen. Im vergangenen Jahr wurde er Vizemeister im Porsche Carrera Cup Deutschland und im Porsche Supercup. Im Supercup holte er zwei Siege, zwei zweite und zwei dritte Plätze, lag in der Gesamtwertung lediglich sieben Punkte hinter dem Meister. Im Carrera Cup Deutschland verpasste Dylan den Titel um gerade mal neun Zähler. Er holte fünf Laufsiege und drei zweite Plätze. 

Neu im KÜS Team Bernhard ist auch Max Messidat. Der neue Crewchief ist Koordinator für alle Programme und Fahrzeuge, die vom Team eingesetzt werden. Messidat kommt vom Team Rosberg aus Neustadt an der Weinstraße. Er betreute dort in der DTM das Auto von René Rast, mit dem dieser 2017, 2019 und 2020 den Titel holte.

Anzeige
Mit Fittje/Pereira in der #74 sowie dem amtierenden GT-Masters-Champion Christian Engelhart und Porsche-Werksfahrer Thomas Preining im Schwesterauto mit der Startnummer 75 strebt das KÜS Team Bernhard Spitzenplätze in Fahrer- und Teamwertung in der „Liga der Supersportwagen“ an.

Mit dem „Junior-Auto“ kommt auch das nächste Puzzle-Teil zum stufenweisen Aufbau im KÜS Team Bernhard. Angefangen beim Jüngsten, dem 15-jährigen Daniel Gregor, der einen VW up! GTI Cup im Tourenwagen Junior Cup fahren wird; dann das GT-4-Duo mit dem 16-jährigen Levi O'Dey und dem 18-jährigen Alexander Tauscher; schließlich als Topprogramm das GT Masters mit dem Junioren-Auto mit der #74 für den 21-jährigen Jannes Fittje und den 23-jährigen Dylan Pereira sowie das Schwesterauto mit der #75 für den 22-jährigen Porsche-Werksfahrer Thomas Preining und den 34-jährigen GT-Masters-Titelverteidiger Christian Engelhart. 

Dylan Pereira: „Ich bin sehr froh, dass ich im ADAC GT Masters mitfahren kann. Das ist für mich eine der anspruchsvollsten Meisterschaften in Deutschland. Toll ist natürlich, dass ich beim KÜS Team Bernhard einsteigen kann, die Mannschaft von Porsche-Legende Timo Bernhard. Ich denke, wir werden gut zusammenarbeiten. Ich hoffe, dass wir zusammen erfolgreich sein werden und um Siege, am besten um den Titel, mitkämpfen können.“ 

Jannes Fittje: „Ich bin sehr glücklich, dass ich auch in diesem Jahr wieder für das KÜS Team Bernhard an den Start gehen kann. Ich denke, es ist sehr wichtig, auch ein zweites Jahr im selben Team zu fahren und die gute Zusammenarbeit fortsetzen zu können. Jetzt können wir all die Dinge, die wir in der vergangenen zusammen Saison erreicht und erarbeitet haben, nochmal verbessern und noch effektiver umsetzen, um dann auch das eine oder andere richtig gute Resultat einzufahren. Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein sehr gutes Lineup, mit dem wir erfolgreich sein können. Ich denke, dass wir auf jeden Fall um den Junior-Titel kämpfen werden. Das Team hat sich ja teilweise neu aufgestellt, ich bin sehr gespannt darauf, die neuen Leute kennenzulernen. Einen Teil des Teams kenne ich ja bereits, aber es ist immer gut und interessant, auch ein paar neue Gesichter zu sehen. Ich freue mich sehr auf das Zusammentreffen mit dem Team und auf den ersten Test. So langsam ist es ja kaum noch auszuhalten, nicht zu fahren. Die Pause war schon sehr lange und ich freue ich total darauf endlich wieder ins Auto steigen zu können. Es kann gar nicht früh genug losgehen.“ 

Crewchief Max Messidat: „Ich freue mich sehr, dass ich Mitglied im KÜS Team Bernhard sein darf. Ich bin richtig gespannt auf die neue Herausforderung als Crew-Chief im ADAC GT Masters. Ich freue mich auf die Saison in einer für mich neuen Serie, nachdem ich die vergangenen vier Jahre in der DTM tätig war. Ich kann es kaum erwarten, wieder an die Strecke zu kommen und das Rennfeeling zu spüren.“ 

Teamchef Timo Bernhard: „Ich finde es super spannend, dass wir mit unserer #74 ein richtiges ,Juniorauto' mit zwei vielversprechenden Talenten an den Start bringen werden. Bei Jannes haben wir in der vergangenen Saison eine tolle Entwicklung gesehen. Mit Platz fünf im verregneten Qualifying am Lausitzring hat er unter schwierigsten Bedingungen gezeigt, was er kann, und da kommt noch mehr. Mit Dylan haben wir einen absoluten Jungstar, der in den Porsche-Markenpokalen sehr, sehr starke Leistungen gezeigt hat, auch von ihm verspreche ich mir sehr viel. Mir gefällt die Homogenität in unserer Truppe, auch auf der fahrerischen Seite, zumal wir auf Teamplay sehr großen Wert legen.“