Dienstag, 11. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
X30 Euro Series
26.07.2020

IAME Euro Series in die Saison gestartet

Für 125 Fahrerinnen und Fahrer stand an diesem Wochenende (24. bis 26. Juli 2020) der Saisonstart der IAME Euro Series auf dem Programm. Vier Monate nach dem ursprünglich geplanten Auftakt durfte die offizielle Europameisterschaft der X30-Klasse die Corona-Zwangspause hinter sich lassen und das erste Rennen des Jahres absolvieren. Dafür zog es das internationale Fahrerfeld ins französische Essay, wo man in den Kategorien Mini, Junioren und Senioren auf Punktejagd ging.
 
In der Nachwuchsklasse der Minis gab der Brite Fionn Mclaughlin (Fusion Motorsport) in den Finals den Ton an. Nach einem Sieg im Prefinale kreuzte er auch im Finale als Erster den Zielstrich. Eine Zeitstrafe wegen Überholens unter gelber Flagge warf ihn aber auf Platz zehn zurück und verhalf letztlich seinem Teamkollegen und Landsmann Cathal Clark (Fusion Motorsport) zum ersten Sieg des Jahres.
 
Bei den Junioren hatte derweil an Santiago Vallve (Kart Republic Spain) die Zügel in der Hand. Der Spanier holte sich sowohl im Prefinale als auch im Finale die maximale Punkte-Ausbeute. Eine totale Dominanz lieferte der Brite Callum Bradshaw (Fusion Motorsport) bei den Senioren ab. Er fuhr die Trainingsbestzeit, gewann alle Heats und siegte am Ende auch in beiden Finals in souveräner Manier.
 
Eine starke Leistung zeigte der einzige deutsche Teilnehmer beim Opener der IAME Euro Series: Herolind Nuredini (Evolution) glänzte im Qualifying der Junioren sensationell mit der Bestzeit im 36-köpfigen Feld. In den anschließenden Heats musste er aber Federn lassen und rutschte auf Rang zehn zurück. Dennoch arbeitete er sich im Prefinale wieder auch den beachtlichen sechsten Rang vor. Im Finale musste er sich mit P14 begnügen.
 
Weiter geht es für die IAME Euro Series vom 27. bis 30. August. Im spanischen Valencia wird dann das Halbzeitrennen ausgetragen, bevor im Anschluss noch Stationen in Castelletto (IT) und Mariembourg (BE) anstehen. Als Jahresabschluss ist schließlich noch ein offenes Event geplant: die International IAME Games, ein Weltfinal-ähnlicher Wettbewerb, der die Klassen Junior, Senior, Pro, Master und Gearbox Ende November nach Portimao (PT) zieht.