Sonntag, 23. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
27.01.2020

WSK Champions Cup feiert erste Meister des Jahres

Der WSK Champions Cup kürte am vergangenen Wochenende (24. bis 26. Januar 2020) auf dem Adria Raceway die ersten Sieger und Champions des Jahres. Genau 170 Fahrerinnen und Fahrer waren auf dem 1.302 Meter langen Kurs unweit von Venedig am Start und kämpften bei wechselhaften Wetterbedingungen um die Meistertitel.
 
Am Ende des ersten Kräftemessens holte sich der Russe Anatoly Khavalkin (Parolin Racing Kart) in der neuen CIK-Mini-Klasse den Gesamtsieg. Bei den OK Junioren setzte sich der Italiener Alfio Andrea Spina (KR Motorsport) durch und in der OK-Klasse gewann der Brite Taylor Barnard (Rosberg Racing Academy).
 
Der einzige deutsche Junior, Maxim Rehm (Rehm Racing), verpasste den Sprung in die Hauptrunde. Er trat im B-Finale an und belegte dort den fünften Platz.
 
Bei den deutschen Senioren gelang Hugo Sasse (Parolin Racing Kart) und Arthur Tohum (CV Performance Group) die Finalqualifikation. Unglücklicherweise schied Sasse dann aber vorzeitig aus, während Tohum trotz Spoilerstrafe noch als Rang 24 nach Hause brachte.
 
Die Landsleute Jakob Bergmeister (KSM Official Racing Team), Carl Louis Kölschbach (Millennium Racing) sowie Sandro und Juliano Holzem (Kartshop Ampfing) hatten in der Prefinalphase den Sprung in die nächste Runde verpasst.
 
Weiter geht es für die WSK bereits am kommenden Wochenende (30. Januar bis 2. Februar 2020). Dann startet das erste von vier Rennen zur WSK Super Master Series 2020 . Der Startschuss fällt ebenfalls in Adria.