Montag, 13. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
29.06.2020

Gelungener Auftakt in der Eifel für Bonk-BMW M4 GT4

Bonk Motorsport präsentierte sich beim Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie, der 51. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, mit einer starken Leistung. Der BMW M4 GT4, gefahren von Michael Schrey, dem Italiener Gabriele Piana und dem Österreicher Michael Fischer, fuhr auf die Pole-Position der GT4-Klasse, holte souverän den Sieg und legte auch noch die schnellste Rennrunde zurück. Darüber hinaus kam das Trio auf den 21. Gesamtrang im knapp 140 Teilnehmer großen Starterfeld. Teamchef Michael Bonk: „Da war überragend. Wir waren auf Anhieb schnell. Im Rennen konnten wir konstant schnelle Rundenzeiten vorlegen und ohne Probleme einen Start-Ziel-Sieg herausfahren. Nach der längeren Corona-Pause hat es sofort wieder Spaß gemacht. Dazu hatten wir Glück mit dem Wetter und die Organisatoren haben eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt.“

Der BMW unter der Bewerbung Team Hofor Racing by Bonk Motosport fuhr im Zeittraining kurz vor Schluss mit 8.39,485 Minuten Bestzeit in der Klasse der GT4-Fahrzeuge (Rang 27 Gesamtwertung). Im Rennen, das komplett unter trockenen Bedingungen abgewickelt wurde, setzte sich Startfahrer Schrey sofort in Führung und baute diese in der Folge kontinuierlich aus. Piana als zweiter Pilot musste die Position nur verwalten, verbesserte sich dabei aber in der Gesamtwertung weiter nach vorn. Anschließend brachten Fischer und noch einmal Piana den BMW entspannt ins Ziel.


Stimmen nach dem Rennen

Teamchef Bonk: „Ich bin total zufrieden. Ein gelungener Saisonauftakt auf dem Nürburgring.“

Anzeige
Michael Schrey: „Für das erste Rennen nach der Pause war es eine starke Leistung“

Michael Fischer: „Wir waren fehlerlos und konnten den Sieg entspannt nachhause fahren.“

Gabriele Piana: „Es hat heute alles gut gepasst. Das Team hat einen tollen Job gemacht.“

Für Bonk Motorsport geht es in dieser Saison zunächst einmal in der Nürburgring Langstrecken-Serie weiter. Die Rennen zwei und drei finden auf Wochenende 11. und 12, Juli statt: Teamchef Bonk: „Wir fahren auf dem Nürburgring bis die ADAC GT4 Germany anfängt. Bei den nächsten Rennen treten wir allerdings mit einem größeren Aufgebot an.“