Samstag, 26. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
14.08.2020

Honda-Pilot Mike Halder im 2. Training vorne

Honda Civic TCR-Pilot Mike Halder (24, Meßkirch, Profi Car Honda ADAC Sachsen) hat im Duell mit Hyundai zurückgeschlagen und im 2. Freien Training der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring für die Bestzeit gesorgt. Der 24-Jährige drehte in 1:37.786 Minuten die schnellste Runde der zweiten Einheit, an die bisherige Tagesbestzeit von Gaststarter Norbert Michelisz (Hyundai Team Engstler) kam Halder jedoch nicht heran. Michelisz, Champion des Tourenwagen-Weltcups WTCR, war in der ersten Session eine 1:34.250 gefahren. Im 2. Training reihte sich der Ungar auf Platz fünf ein.

Erster Verfolger von Mike Halder war diesmal jedoch kein Hyundai-Pilot: Stattdessen sorgte René Kircher (20, Hünfeld, Volkswagen Team Oettinger) im VW Golf GTI TCR für die zweitbeste Runde, er damit zugleich der schnellste Starter der Honda Junior Challenge. Dahinter folgte Ex-Meister Harald Proczyk (44, Österreich, HP Racing International) im Hyundai i30 N TCR.

Anzeige
Hinter dem Spitzentrio reihte sich Michelle Halder (21, Meßkirch, Profi Car Team Halder) vor Michelisz und den Geschwistern Andreas und Jessica Bäckman (Schweden) ein, die für das ehemalige Meisterteam Target Competition an diesem Wochenende einen Gaststart absolvieren. Nico Gruber (18, Österreich, Hyundai Team Engstler), Führender der Gesamtwertung und der Honda Junior Challenge, belegte im Hyundai Platz zehn.

Albert Legutko (23, Polen, Albert Legutko Racing) wird an diesem Wochenende nicht mehr starten können. Aufgrund eines vor Ort nicht behebbaren Schadens an seinem Honda ist der Pole bereits abgereist.

Ab 17.50 Uhr steht das Qualifying auf dem Programm. Die beiden Wertungsläufe finden am Samstag (11.50 Uhr) und Sonntag (11.25 Uhr) statt. SPORT1 zeigt beide Rennen live, online sind die Läufe auf SPORT1.de, der Facebookseite der ADAC TCR Germany und auf adac.de/motorsport zu sehen.