Sonntag, 29. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
26.03.2020

Porsche Mobil 1 Supercup startet virtuell in die Saison 2020

Der Porsche Mobil 1 Supercup startet mit einer digitalen Saison in das Motorsportjahr und reagiert damit auf die derzeitige COVID-19-Pandemie. Im neu gegründeten Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition treten die aktuellen Fahrer und Teams sowie ausgewählte Teilnehmer in virtuellen Porsche 911 GT3 Cup-Rennwagen gegeneinander an. Die digitale Version des internationalen Markenpokals, der seine Rennen normalerweise im Formel-1-Rahmenprogramm austrägt, setzt sich aus vier Events mit je zwei Läufen zusammen.

„Der virtuelle Motorsport, das sogenannte ‚Sim-Racing', erfährt immer größere Aufmerksamkeit, auch auf professioneller Ebene. Ein Beleg dafür ist unter anderem der große Erfolg der Porsche Esports-Aktivitäten. Bis zum verzögerten Start unserer realen Saison haben wir mit dem Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition eine tolle Online-Plattform für unsere Teams und Fahrer geschaffen“, erklärt Oliver Schwab, Projektleiter des Porsche Mobil 1 Supercup. 

Anzeige
Die virtuelle Ausgabe der Rennserie steht nicht in Konkurrenz zum „Porsche TAG Heuer Esports Supercup“, der 2020 in seine zweite Saison startet. Dieser wendet sich an professionelle Sim-Racer und solche, die es werden wollen. „Mit dem Porsche TAG Heuer Esports Supercup haben wir unsere Präsenz in der Motorsport-Welt ausgebaut und ermöglichen Simulations-Rennfahrern den Einstieg in die internationale Porsche Motorsport-Familie“, erklärt Marco Ujhasi, Manager Esports von Porsche Motorsport. „Wir freuen uns jetzt darauf, die Kollegen aus dem realen Supercup zu unterstützen und ihnen zusammen mit iRacing die passende Plattform bieten zu können.“

Nach einem Testtag (29. März) startet der Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition am 4. April mit den ersten beiden Läufen auf dem spanischen Circuit de Barcelona-Catalunya. Die weiteren Stationen sind Silverstone Circuit (Großbritannien), Circuit de Spa-Francorchamps (Belgien) und Autodromo Nazionale Monza (Italien). Das letzte virtuelle Event soll am 16. Mai 2020 stattfinden. Neben zwei 25-minütigen Sprintrennen komplettieren jeweils ein freies Training (30 Minuten), eine Qualifying-Session (15 Minuten) und ein Warmup (20 Minuten) die Events.

Die maximale Starterzahl beträgt 40 Fahrer – zugelassen sind allerdings ausschließlich die fest eingeschriebenen Teams und Piloten der aktuellen Supercup-Saison sowie individuell eingeladene Teilnehmer. Die Fahrzeuge der Supercup-Teams haben das Design der realen Rennfahrzeuge. Neben der Gesamtwertung kämpfen die Fahrer in der ProAm- und in der Rookie-Klasse um Siege.

„Mein Rennfahrer-Leben ist durch die aktuelle Situation ziemlich eingeschränkt. Statt mit realem Racing verbringe ich viel Zeit vor dem Simulator. Der Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition ist eine tolle Möglichkeit, die Zeit zu nutzen. Ich kann es kaum abwarten bis zum ersten Rennen“, sagt Porsche-Junior Ayhancan Güven (TR/Martinet by Alméras). Der Nachwuchsrennfahrer entdeckte bereits als Zwölfjähriger seine Leidenschaft für Esports und fuhr im weltweit größten Team mit den heutigen Formel-1-Fahrern Max Verstappen und Lando Norris. Güven zählt genauso zum Starterfeld wie sein Junior-Kollege Jaxon Evans (NZ/Lechner Racing). 

Als Plattform nutzt der Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition die Rennsimulation iRacing. Alle Events des virtuellen Markenpokals werden weltweit im Internet übertragen. Fans können die Sessions live auf den Videoportalen YouTube und Twitch verfolgen. 


Rennkalender Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition 2020

29.03.2020: Circuit de Barcelona-Catalunya (ES), offizieller Test
04.04.2020: Circuit de Barcelona-Catalunya (ES), Rennen 1+2
18.04.2020: Silverstone Circuit (GB), Rennen 3+4
25.04.2020: Circuit de Spa-Francorchamps (BE), Rennen 5+6
16.05.2020: Autodromo Nazionale Monza (IT), Rennen 7+8