Mittwoch, 12. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
14.07.2020

Valier Motorsport erfolgreich aus Corona-Pause zurück

Nach Wochen der Corona-Zwangspause stand für Valier Motorsport am 11. und 12. Juli 2020 endlich wieder ein offizielles Rennen auf dem Programm. Der Süddeutsche ADAC Kart Cup (SAKC) eröffnete in Bopfingen seine Saison. Für das erfolgreiche Kartsport-Team aus Vettweiß-Kelz ging Felix Wischlitzki bei den X30 Senioren an den Start.

Dabei zeigte sich der Teamneuzugang in bestechender Form. Schon im Freien Training markierte er die Bestzeit, bevor er sich im Qualifying mit nur 0,011 Sekunden Rückstand knapp gerschlagen geben musste. Da er keine freie Runde auf dem 1.020 Meter langen Kurs fand, reichte es letztlich „nur” zu Position zwei.

Anzeige
Das erste Rennen startete unplanmäßig für Wischlitzki. Er geriet noch in der ersten Kurve in eine Rangelei, die ihn auf die Wiese zwang. Hier verlor er nicht nur mehere Positionen, sondern drückte sich auch seinen Frontspoiler ein. Das hielt Wischlitzki aber nich davon ab, eine starke Aufholjagd abzuliefern. Der Kart-Republic-Pilot katapultierte sich souverän zurück die Spitze und kreuzte mit deutlichem Vorsprung als Erster den Zielstrich. Unglücklicherweise erhielt er im Nachhineien aber eine Spoiler-Zeitstrafe von fünf Sekunden, die ihn im Klassement auf Platz zwei zurückwarf.

Im zweiten Finale lief dann jedoch alles perfekt und Wischlitzki gewann das Rennen unangefochten mit fast vier Sekunden Vorsprung. In der Tageswertung durfte er am Abend als Zweiter auf das Podium steigen und sich zudem über die schnellste Rennrunde in beiden Finals freuen.

„Es ist großartig, dass wir endlich wieder Rennen fahren können. Natürlich freut es mich umso mehr, dass wir auch mit einer solch dominanten Leistung auftrumpfen konnten. Felix hat einen sehr starken Auftritt hingelegt, der Lust auf mehr macht. Zu diesem Erfolg haben auch unsere Partnern Ravenol, FAE Engines, Kart Republic und Dörr Motorsport beigetragen”, freute sich Teamchef Klaus Valier am Abend. Jetzt geht es für Valier Motorsport Schlag auf Schlag weiter. Bereits am 26. Juli startet das Team beim Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen, wo nur wenige Wochen später auch das ADAC Kart Masters und die Deutsche Kart Meisterschaft gastieren werden.