Dienstag, 1. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
22.10.2020

Ex-F1-Weltmeister gründet eigenes Rennteam

Extreme E, die neue elektrische Offroad-Rennserie, freut sich, Nico Rosberg begrüßen zu dürfen. Mit der Gründung seines eigenen Teams - Rosberg Xtreme Racing (RXR) – gibt dieser 2021 sein Renndebüt in der Meisterschaft. Unter der Leitung von Nico Rosberg ist das Team eine Weiterentwicklung von Team Rosberg, das 1994 von Nicos Vater, Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg, gegründet wurde. RXR baut auf dem Erfolg des Teams in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft sowie auf Nico Rosbergs Karriere als Unternehmer im Bereich nachhaltige Mobilität auf.



Anzeige
Seit seinem Ausscheiden aus der Formel 1 hat Rosberg in zahlreiche erfolgreiche Start-ups im Bereich Nachhaltigkeit investiert, u.a. in die vollelektrische Rennserie Formel E. Mit seinem unternehmerischen Engagement unterstützt Rosberg Unternehmen, die durchschlagende Lösungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft anbieten. Im Jahr 2019 gründete Rosberg das GREENTECH FESTIVAL, eine globale Plattform für wegweisende grüne Technologien und einen nachhaltigen Lebensstil.

Ein Schlüsselfaktor für den Einstieg von RXR in Extreme E ist das Engagement der Serie, das Publikum über die Folgen der ökologischen Krise aufzuklären und zu inspirieren, im Kampf gegen den Klimawandel sowohl international als auch lokal aktiv zu werden. Das Engagement von RXR erstreckt sich auch auf Aktivitäten und Projekte abseits des Renngeschehens, wobei das Team mit hochrangigen Institutionen zusammenarbeitet, die soziale und ökologische Initiativen an den Austragungsorten der Rennen leiten. Eines der ersten Projekte, welches RXR in seiner Eröffnungssaison unterstützen wird, ist eine Initiative der Stiftung Prinz Albert II von Monaco, die mit ländlichen Gemeinden im Senegal zusammenarbeitet, um verfügbare Wasserressourcen und den Vegetationsstatus zu überwachen.
 
Nico Rosberg, Gründer und CEO von Rosberg Xtreme Racing, sagte: „Ich bin sehr stolz, den Einstieg von Rosberg Xtreme Racing in der Extreme E bekannt zu geben. Die Serie bietet eine einmalige Gelegenheit, nicht nur das globale Bewusstsein für den Klimawandel zu stärken, sondern auch Maßnahmen im Kampf dagegen anzuregen. Seit meinem Ausstieg als aktiver Fahrer in der Formel 1 dreht sich meine Karriere um nachhaltige Technologien. Es ist unglaublich erfüllend, dies mit meiner Leidenschaft für den Rennsport verbinden zu können.“

Alejandro Agag, Gründer und CEO von Extreme E, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, endlich bekannt zu geben, dass Rosberg Xtreme Racing bei der ersten Saison von Extreme E dabei sein wird. Wir haben viele Monate über dieses Projekt gesprochen und sind begeistert, dass Nico Extreme E für seine offizielle Rückkehr zum Motorsport gewählt hat - als Gründer und CEO seines eigenen Rennteams. Es gibt eindeutig eine große Synergie zwischen Nicos Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit und den Zielen von Extreme E, so dass sein Team eine sehr willkommene Bereicherung für die Serie ist.“

RXR ist das neunte Team, das sich für die Extreme E eingeschrieben hat. Die Serie wird ab Anfang 2021 an fünf abgelegenen Regionen, Arktis, Wüste, Regenwald, Gletscher und Küste, Rennen ausgetragen. Die Umgebungen sind bereits durch schmelzende Eiskappen, Entwaldung, Wüstenbildung und steigender Meeresspiegel beschädigt oder stark vom Klimawandel bedroht. Die Teams werden einen elektrischen SUV namens ODYSSEY 21 fahren, der in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen kann und Steigungen von bis zu 130 Prozent ermöglicht.

ODYSSEY 21 wird von Spark Racing Technology hergestellt, verfügt über eine Batterie von Williams Advanced Engineering, einem niobverstärkten Rohrrahmen aus Stahllegierung und speziell angefertigten Reifen von Continental Tyres, die die extremsten sind, die das Unternehmen jemals hergestellt hat.

Zeitgleich mit dem Einstieg des Teams in die Extreme E hat der führende Öko-Luxuskatamaranhersteller Sunreef Yachts unter Präsident Francis Lapp die bestehende Partnerschaft mit Nico Rosberg erweitert und ist nun auch offizieller Teampartner von Rosberg Xtreme Racing. Weitere Partner werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.