Samstag, 24. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
20.07.2020

RCN-Lauf „Nordeifelpokal“: Assmann Schnellster auf dem Ring

Knapp 130 Fahrzeuge gingen bei der zweiten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2020 an den Start. Bei guten äußeren bedingungen – trockene Strecke und angenehme Temperaturen – war Winfried Assmann (Golssen, Porsche 991 GT3 Cup) der schnellste Pilot auf dem Nürburgring, der im Ziel gut eine Minute Vorsprung auf Michael Luther/Markus Schmickler (Barsbüttel/Bad Neuenahr, BMW M3) hatte. Drittschnellster war Stephen Topham (Stemwede, Opel Astra TCR), der dadurch die Klasse RS3A gewann.

„Eine gelungene Veranstaltung, bei der sich alle Teilnehmer wieder diszipliniert an die strengen Hygienevorschriften gehalten haben“, stellte RCN Rennleiter Hans-Werner Hilger am Ende des Laufs der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie fest.

Anzeige
Nach dem zweiten RCN-Lauf hat die Führung in der Meisterschaftstabelle gewechselt. Nach dem Sieg Nummer zwei in der Klasse H3 stehen Ludger Henrich/Jürgen Schulten (Schmitten/Hamminkeln, Opel Astra) vorn. Auf Platz zwei hat sich Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, BMW 325i) nach seinem Sieg in der Klasse H4 vorgearbeitet. Kevin Totz/Carsten Meurer (Brakel/ Welcherath, BMW 325i) mussten sich diesmal in der H4 mit Rang zwei begnügen und fielen so auf Platz drei zurück.