Sonntag, 29. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
HJS Rallye
05.11.2020

HJS-DMSB Rallye Cup für 2020 abgesagt

In enger Abstimmung mit dem DMSB, dem Promoter BB&S und den Partnern der Serie wird der HJS-DMSB Rallye Cup abgesagt. Der Corona-bedingte Ausfall der finalen Veranstaltungen führt zu einer unterschiedlichen Anzahl der durchgeführten Läufe in beiden Regionen. Dadurch lässt sich weder ein gerechtes Endergebnis noch ein Förderpilot für 2021 benennen. Cup-Organisator Klaus Osterhaus möchte im Dezember die Planungen für die Meisterschaft des kommenden Jahres und die Ideen für die weitere Juniorförderung vorstellen.

Corona-bedingt konnten in der Region Nord vier, im Süden lediglich zwei Wertungsläufe ausgetragen werden. Aufgrund der erneuten Absage von Veranstaltungen und der unterschiedlichen Anzahl der durchgeführten Läufe ist es im Jahr 2020 nicht möglich, Sieger und Platzierte mit einem Endergebnis der Serie zu benennen. „Wir bedanken uns bei allen Veranstaltern und Sponsoren, die uns durch dieses schwierige Jahr begleitet haben. Aufgrund der aktuellen Situation sehen wir zu einer Absage keine Alternative. Wir arbeiten mit unseren Veranstaltern und Sponsoren seit Wochen intensiv an den Rahmenbedingungen für den HJS DMSB Rallye Cup im kommenden Jahr. Gerne möchten wir unsere Planungen im Dezember vorstellen“, erklärt Cup-Organisator Klaus Osterhaus. Der Promoter BB&S sowie die Partner der Serie, HJS, Pole Promotion, Pirelli, Schroth, Ravenol, Nimex, Sachsenring und Vauth Sagel haben sich entschlossen, die jeweils drei Erstplatzierten in der Region und bei den Junioren mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.800 € zu prämieren:

Anzeige
Region Nord:
1. Axel Potthast (37,33 Pkt.)
2. Jan Potthast (34,25 Pkt.)
3. Armin Holz    (33,68 Pkt.)

Junior Nord:
1. Jan Potthast (34,25 Pkt.)
2. Bernard Moufang (33,52 Pkt.)
3. Christian Lemke (22,50 Pkt.)

Region Süd:
1. Hans Limpert (19,57 Pkt.)
2. Marco Thomas (18,22 Pkt.)
3.Patrik Dinkel (17,01 Pkt.)

Junior Süd:
1. Marco Thomas (18,22 Pkt.)    
2. Timo Schulz (16,79 Pkt.)
3. Tobias Just (16,48 Pkt.)

In Ergänzung zu dem Preisgeld wird sich der DMSB bei den punktbesten Teilnehmern im Gesamtklassement und bei den Junioren mit Pokalen für die erfolgreiche Teilnahme bedanken.

Fortführung der Juniorförderung

Aufgrund der nur teilweise durchgeführten Wertungsläufe in beiden Regionen lässt sich derzeit auch kein Förderpilot für 2021 benennen. „Durch die unterschiedliche Anzahl Veranstaltungen können wir zu keinem gerechten Ergebnis gelangen, was wir sehr bedauerlich finden. Daher laden wir alle in diesem Jahr im Cup eingeschriebene Teilnehmer ein, 2021 nenngeldfrei an dem HJS-DRC teilzunehmen. Wir arbeiten derzeit intensiv an der Fortführung unseres Juniorprojektes, sind aber von der Planung verschiedener Hersteller abhängig. Wir hoffen, Ende des Jahres weitere Informationen zu haben“, erklärt Frank Christian, Projektleiter von Pole Promotion für den HJS-DRC Junior Cup.