Dienstag, 26. Mai 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
14.05.2020

Coulthard und Barrichello unterstützen Rutronik Race For Good Charity Event

In der zweiten Auflage des Charity Sim Racing Events Race For Good, organisiert durch den Rennstall Rutronik Racing, fuhren erneut namhafte Profirennfahrer gegen die Sim Racer. Für die Übertragung hat man mit ProSieben einen großen deutschen Medienpartner gefunden, der den Event auf der Sportplattform ran übertragen hat. Bei den Profis kämpften u.a. der ehemalige Ferrari Formel 1 Pilot Rubens Barrichello, die DTM Stars Bruno Spengler, Gary Paffet und Daniel Juncadella sowie Formel E Pilot Antonio Felix Da Costa um den obersten Platz auf dem Podium. Das ganze geschieht dabei für einen guten Zweck, denn unterstützt werden mit diesem Event die Kindersportprojekte der Laureus Sport for Good Foundation.

Am Mittwochabend der vergangenen Woche bekamen die Motorsportfans trotz Corona Motorsportaktion vom Feinsten geboten. Insgesamt haben mehr als 50.000 Zuschauer die drei ausgetragenen Rennen live miterlebt. Los ging es in Watkins Glen mit einem Skip Barber Formel 2000. Aufgrund der geringer Leistung der Fahrzeuge und der hohen Leistungsdichte der Piloten konnten die Zuschauer ein actionreiches Rennen über 20 Minuten verfolgen. Bis zur letzten Runde war nicht sicher, wer das Rennen am Ende für sich entscheiden wird. Auch David Coulthard, der während des Rennens als Talkgast live zugeschaltet war, hat sich sichtlich begeistert gezeigt über die Spannung im Rennverlauf. Am Ende war es Antonio Felix Da Costa, der vor Daniel Juncadella und Jordan Pepper das Rennen gewinnen konnte.

Anzeige
Im zweiten Lauf des Abends ging es in das legendäre Spa Francorchamps und es kamen die Dallara Formel 3 Boliden zum Einsatz. Daniel Juncadella lies hier seinen Konkurrenten keine Chance und fuhr einen sauberen Start-Ziel Sieg ein. Auf den Plätzen dahinter kämpften Kelvin van der Linde und Eduardo Barrichello, Sohn des ehem. F1 Rennfahrers Rubens Barrichello, über die gesamte Renndistanz um die Silbermedaille. Eduardo hat letztendlich die Nase knapp vor van der Linde.

Für das letzte Rennen wurden die virtuellen Koffer gepackt und es ging über den großen Teich an den Circuit of the America. Dort standen bereits die HPD LMP 2 in den Boxen für den Einsatz bereit. Nach einem spannenden Qualifying war es Jordan Pepper der sich die Pole Position vor Kelvin van der Linde und Dennis Marschall schnappte. Die ersten drei Piloten trennten nur 1,5 Zehntel Sekunden. Entsprechend spannend ging es auch im dritten Rennverlauf einher, welches am Ende Eduardo Barrichello gewinnen konnte. Aufgrund einer Kollision erhielt Barrichello nach Rennende allerdings eine 5 Sekunden Strafe wodurch Kelvin van der Linde den Spitzenplatz erbte. Dahinter fuhren Daniel Juncadella und Marius Zug auf das Podest.

Die Rennen waren so spannend, dass Timo Scheider sein Telefon selbst beim Abendessen nicht ablegen wollte. Dies teilte Timo in seiner Live-Schaltung als Talkgast mit. Auch Scheider war sehr angetan von dem Rennformat sowie der Spendenaktion gemeinsam mit Laureus. Timo Scheider hat bereits Interesse bekundet, bei der nächsten Ausgabe auch selbst ans Steuer zu gehen.

„Es ist einfach super zu sehen, wie sich das Format bereits jetzt entwickelt hat. Alleine durch die Vorberichterstattung konnte eine Reichweite von über 1 Million Menschen erzielt werden. SSI Schäfer hat die Spendenaktion mit Produkten unterstützt genau wie der Juwelier Weber, der eine Garmin Tool Watch zur Verfügung gestellt hat. Auch zahlreiche unserer Profifahrer wie auch die Talkgäste haben Artikel bereitgestellt. So hat David Coulthard signierte Bücher, Timo Scheider einen Siegeroverall aus Spa und Rubens Barrichello signierte Schuhe aus seiner Zeit als Ferrari Formel 1 Pilot gespendet. Für uns macht es enorm Spaß zu sehen, dass wir hier mittlerweile eine ganze Community zusammen haben, die uns bei dieser Aktion unterstützen. Ich kann bereits jetzt mitteilen, dass es noch einen weiteren Event geben wird“, so der Teamchef von Rutronik Racing, Fabian Plentz.

Die Spendenaktion läuft weiter. Auf www.viprize.org/Simracing können die Artikel der Stars erworben werden. Zu gewinnen gibt es dabei ein VIP Rennwochenende gemeinsam mit Rutronik Racing beim ADAC GT Masters inkl. Renntaxifahrt im Audi R8 LMS. Alle Einnahmen dieser Gewinnspielaktion werden an Laureus Sport for Good gespendet und unterstützen damit Sportprojekte für sozial benachteiligte Kinder.