Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
29.09.2020

Erste DJKM-Punkte für Paul Ducoffre in Wackersdorf

Im Prokart Raceland Wackersdorf startete am vergangenen Wochenende die zweite Saisonhälfte der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft. Nach zuletzt schwierigen Rennen freute sich Paul Ducoffre über zwei Top-Ten-Ergebnisse und seine ersten Punkte im höchsten deutschen Kartsport-Championat.

2020 war bisher kein einfaches Jahr für den 13-jährigen Nachwuchsrennfahrer aus Bedburg. Erst wurde er durch die Corona-Pandemie in seiner Saisonvorbereitung gestoppt und als es dann wieder richtig los ging, wollte es einfach nicht laufen. Zur dritten Veranstaltung der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft ging es für den Youngster dann am vergangenen Wochenende nach Wackersdorf.

Anzeige
Ein erstes Erfolgserlebnis hatte Paul aber bereits eine Woche zuvor in Mülsen. Dort war das ADAC Kart Masters zu Gast und der Schützling aus dem Team SFR Motorsport verpasste als Siebter im ersten Finale nur knapp die Pokalränge. In Wackersdorf sorgte neben der internationalen Konkurrenz, auch das Wetter für eine Herausforderung. Starker Regen forderte am Samstag vollste Konzentration.

Paul stellte sich darauf ein und verbesserte sich im Verlauf der Heats auf einen guten elften Rang. „Das Zeittraining war noch nicht perfekt, dann habe ich aber in meinen Rhythmus gefunden und wurde immer besser“, fasste er am Abend zusammen.

Sonntags knüpfte er daran an: In beiden Finalrennen gehörte Paul zum Spitzenpulk und fuhr zwei clevere Rennen. Am Ende stand jeweils Platz neun für den Erftländer zu Buche – sein bisher bestes Saisonresultat. „Es ist ein tolles Gefühl endlich wieder vorne mitzufahren. Ich habe beide Male den Anschluss gehalten und meine ersten Punkte eingefahren. So darf es nun weitergehen“, strahlte er am Abend.

Nach einem Wochenende Pause, folgen für Paul im Oktober gleich drei Rennen in Folge. Den Anfang macht das ADAC Kart Masters in Ampfing, danach geht es zum Finale der DJKM in Oschersleben, bevor erneut in Wackersdorf die letzten Entscheidungen im ADAC-Championat fallen. Bei den drei Rennen hat Paul nun die Chance auf die guten Resultate aufzubauen und das Blatt der Saison 2020 noch zu wenden.