Montag, 25. Mai 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
20.05.2020

DKM startet 2020 nur noch mit vier Rennen

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Deutschen Kart-Meisterschaft für Verschiebungen im Rennkalender. Nach den ersten Lockerungen in den vergangenen Tagen und Öffnungen der Kartbahnen, präsentiert die höchste deutsche Kartrennserie nun einen neuen Rennkalender für die Saison 2020. Geplant sind vier Rennen zwischen August und Oktober.

Eigentlich sollte die Deutsche Kart-Meisterschaft mit seinen fünf Prädikaten vom 08.-10. Mai auf dem Schweppermannring in die neue Saison starten. Doch die Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung des Covid-19-Virus machten einen Start unmöglich. Trotzdem haben die Organisatoren im Hintergrund an einem attraktiven Rennprogramm für das Jahr 2020 gearbeitet. Geplant sind nun vier Rennen ausschließlich in Deutschland.

Anzeige
Den Anfang macht der Erftlandring in Kerpen. Vom 07.-09. August starten die DMSB-Prädikate auf dem Erftlandring in die neue Saison. Nur wenige Wochen später geht es bereits in Mülsen weiter. Die Rennstrecke in Sachsen ist neu im Rennkalender und feiert am letzten Augustwochenende (28.-30.08.) seine Premiere.

Im Anschluss müssen die Teilnehmer sich vier Wochen gedulden, bevor es in Wackersdorf in die zweite Saisonhälfte geht. Das Prokart Raceland ist vom 25.-27.09. Schauplatz der Wertungsläufe fünf und sechs in der DKM-Saison 2020 und könnte schon ein Ort für erste Titelentscheidungen sein. Das große Finale findet dann wieder in Ampfing statt. Am 18.10. fällt die Zielflagge der kürzesten DKM-Saison seit Jahren.

Bis jetzt haben sich schon 133 Teilnehmer aus aller Welt für die fünf Prädikate eingeschrieben und versprechen wieder ein volles und hochkarätiges Teilnehmerfeld. Die Einschreibung ist auch weiterhin ohne Versäumniszuschlag zu angepassten Gebühren möglich. Die Klassen DKM, DJKM und DSKM zahlen 2.150 € inkl. MwSt. Einschreibegebühr, die DSKC nur 1.900 € inkl. MwSt. Alle Teilnehmer, die bereits ihre Einschreibegebühr überwiesen haben, erhalten eine Rückerstattung des Mehrbetrages.

Serienkoordinator Stefan Wagner freut sich, trotz aller Schwierigkeiten, noch ein anspruchsvolles DKM-Programm für dieses Jahr zu präsentieren: „Die letzten Wochen waren für alle nicht einfach. Wir mussten uns persönlich auf die Beschränkungen und damit verbundenen Neuerungen einstellen. Gleichzeitig haben wir die Entwicklung in der Politik beachtet und der DMSB hat ein Konzept zur Durchführung von Rennveranstaltungen entwickelt. Es ist schön, dass wir unter Mithilfe aller Beteiligten einen Kalender mit vier Rennen haben. Wir freuen uns darauf und hoffen trotzdem auf volle Felder und spannende Rennen.“

Fünf Rennen absolvieren die Fahrer aus der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM). In Kerpen, Mülsen und Ampfing sind die E-Karts gemeinsam mit der DKM unterwegs. Der Saisonauftakt findet dagegen bereits vom 3.-5. Juli zusammen mit dem ADAC Kart Masters in Oschersleben statt. Anfang September (04.-06.09.) macht die weltweit erste reine Elektrokart-Meisterschaft einen Abstecher zu der Rotax Max Challenge Euro Trophy in Wackersdorf. Die offiziellen Testtage sind direkt vor dem Saisonstart in Oschersleben im Juli geplant. Bereits jetzt haben sich Fahrer aus sieben Nationen für das Championat eingeschrieben.

Wer sich noch nicht zur DKM oder DEKM 2020 eingeschrieben hat, kann dies einfach und schnell online unter www.kart-dm.de erledigen.

Termine DKM 2020:

07.-09.08.2020 – Kerpen
28.-30.08.2020 – Mülsen
25.-27.09.2020 – Wackersdorf
16.-18.10.2020 – Ampfing