Freitag, 23. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
22.09.2020

Doppelsieg für TB Racing in Mülsen

Für das TB Racing Team ging es am vergangenen Wochenende zur zweiten Veranstaltung des ADAC Kart Masters nach Mülsen. In der neuen Arena E versammelten sich insgesamt 145 Fahrerinnen und Fahrer zum Halbzeitrennen der stärksten Kartrennserie Deutschlands. Vier davon starteten unter der Bewerbung von TB Racing. Mathilda Paatz brillierte dabei mit einem Doppelsieg in der Mini-Kategorie. Mit Moritz Wiskirchen sicherte sich die Mannschaft um Thomas Braumüller zudem gleich zwei Pokale bei den OK. 

Mit einem Fahrer-Quartett stellte sich das TB Racing Team am zurückliegenden Wochenende im sächsischen Mülsen den Herausforderungen in drei Kategorien des ADAC Kart Masters. Die Wertungsläufe drei und vier des hochkarätigen Championats fanden auf der neuen 1.315 Meter langen Rennstrecke der Arena E statt. Die Strecke mit ihrer langen Geraden sorgte dabei für spannende Windschattenduelle.

Anzeige
In der neuen internationalen Mini-Kategorie lieferte Mathilda Paatz eine sensationelle Vorstellung ab. Die junge Lady unterstrich als Zweite des Zeittrainings bereits ihre Ambitionen und knüpfte in den weiteren Aufeinandertreffen auf dem anspruchsvollen Kurs nahtlos daran an. Nach den Vorläufen startete Mathilda als Dritte in die Wertungsläufe. Dort gab es für die Nachwuchspilotin daraufhin kein Halten mehr. Mit zwei Siegen hielt Mathilda ihre männliche Konkurrenz in Schach und verbuchte maximale Zähler auf ihrem Konto. 

Philip Wiskirchen griff bei den OK Junioren in das Lenkrad. Im Zeittraining auf Platz fünf sowie als Siebter des Zwischenrankings platzierte sich der Youngster zu Beginn des Wochenendes konsequent in den Top-Ten des Klassements. Auch im ersten Wertungslauf rangierte der TB Racing-Schützling in ebensolcher Umgebung, fand sich in den Ergebnislisten aufgrund von Zeitstrafen jedoch auf Position 19 wieder. Als 13. im zweiten Lauf schaffte Philip es letztlich noch bis in die Punkteränge vor. 

Moritz Wiskirchen ließ bei den OK aufhorchen. Mit Platz vier im Zeittraining startete der Kart Republic-Pilot aussichtsreich in das Event und wusste sich fortan bestens zu behaupten. Nach Rennbestzeit in den Vorläufen ging Moritz motiviert in die Rennen und überzeugte auch dort. Zwei Mal überquerte der junge Racer den Zielstrich als toller Vierter und sicherte sich somit wichtige Punkte für die Meisterschaft. 

Dylan Yip präsentierte sich nach einer langen Kartpause am Samstag schnell wieder in seinem Element. Nach den Vorläufen auf Position sieben im Zwischenranking zeigte sich der Kartfahrer als potentieller Kandidat für die Pokalränge. In den Wertungsläufen am Sonntag büßte Dylan jedoch etwas Speed ein und musste sich nach Rangeleien auf der Strecke mit den Positionen 15 und 20 zufriedengeben. 

Thomas Braumüller war am Abend zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: „Das erste große Rennen auf der neuen Strecke in Mülsen haben wir gut gemeistert. Unser Speed hat bewiesen, dass wir uns schnell an die neuen Bedingungen anpassen konnten. Insbesondere Mathilda und Moritz haben dabei einen super Job gemacht. Auf den Plätzen zwei respektive sieben in der Meisterschaft haben wir noch alle Chancen.“ 

Mit der Deutschen Kart-Meisterschaft im bayerischen Wackersdorf geht es für das TB Racing Team am kommenden Wochenende bereits in die nächste Runde. Im Prokart Raceland heißt es dann die Gesamtführung von Juho Valtanen auszubauen.