Mittwoch, 25. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
20.02.2019

Marc Schmitz: Rookie überzeugt auf internationalem Terrain

Als einer der erfolgreichsten Bambini-Fahrer der vergangenen Jahre macht Marc Schmitz nun den nächsten Schritt in seiner Karriere. Der Youngster des ADAC Mittelrhein e.V. steigt zu den Junioren auf und überzeugte direkt beim internationalen Top-Rennen. Gut gerüstet ging er beim 24. Winter Cup in Lonato an den Start.

Über 300 Teilnehmer aus 43 Nationen warteten am vergangenen Wochenende auf Rookie Marc Schmitz. Der South Garda Circuit begrüßte ein Rekordfeld. Für Marc war es das zweite Rennen in der Junioren-Klasse und er zeigte schon in den freien Trainings, dass er in seiner neuen Klasse angekommen ist. „Ich fühle mich wohl und freue mich auf die Herausforderung. Das Teilnehmerfeld ist mit 88 Fahrern aus aller Welt natürlich sehr stark“, sagte Marc im Vorhinein.

Anzeige
Im Qualifying setzte er als 31. direkt eine Duftmarke und war der schnellste Junior aus Deutschland. In den insgesamt vier Vorläufen lernte er dann die volle Härte der internationalen Konkurrenz kennen. Durch eine Spoilerstrafe und kleinere Kollisionen fiel er auf Platz 53 zurück. Im entscheidenden Super Heat hatte er wieder etwas Pech und verlor durch eine weitere Kollision wichtigen Boden.

Trotz der kleinen Rückschläge hatte Marc am Ende allen Grund ein positives Fazit zu ziehen: „Auch wenn ich nicht im Finale dabei war, habe ich gezeigt, dass wir schnell sind. Top-Ten-Zeiten im Warm-Up und den Trainings haben das bestätigt. Nun muss ich noch etwas Erfahrung in den Rennen sammeln und mich an das deutlich höhere Grippniveau gewöhnen. Ein großer Dank an meine Partner und Förderer für deren Unterstützung“, fasste Marc abschließend zusammen.

Der Startschuss in Deutschland fällt für Marc vom 12. bis 14. April mit der Deutschen Kart-Meisterschaft ebenfalls in Lonato. Dort möchte er dann mit den ersten Meisterschaftspunkten überzeugen. 
Anzeige