Freitag, 20. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Euro Trophy
17.04.2019

Volles Haus bei RMC Euro Trophy Open in Genk

Karting Genk – „The Home of Champions” – ist am kommenden Wochenende (19. bis 21. April 2019) Schauplatz der Rotax MAX Challenge Euro Trophy Open. Das Einzelevent, das bereits einen Vorgeschmack auf die anschließende Saison der RMC Euro Trophy geben wird, erwartet rund 140 Fahrerinnen und Fahrer aus über 20 Nationen.
 
Das große Interesse aus kommt nicht von ungefähr, denn beim RMC Euro Trophy Open können sich die ersten Piloten für das Rotax-Weltfinale in Sarno (IT) im Oktober dieses Jahres qualifizieren. Die Sieger der Klassen Junior, Senior und DD2 werden sich über ein Ticket für das RMC Grand Final freuen dürfen. Der Gewinner der DD2 Masters erhält einen kostenlose Saison in der RMC Euro Trophy 2019.
 
Kein Wunder, dass auch das Intesse aus Deutschland groß ist: Fast 20 % des Starterfeldes geht unter der Bewerbung der Bundesrepublik an den Start: Bei den Junioren bilden Moritz Schmeiss (JJ Racing), Valentin Kluss (Tony Kart), Nikita Gense (Sodi), Linus Hensen (Kartschmie.de), Farin Megger (Kartschmie.de), Gianni Andrisani (RS Competition) und Lukas Scherbinskas (NSL Racing) das Aufgebot. Martin Frasch (3G Racing), Jan Heinen (3G Racing), Fabian Bock (Woik Motorsport), Lukas Horstmann (Nees Racing), Finn Gehrsitz (JJ Racing), Julian Würtele (42 Competiton), Henri Jung (Woik Motorsport) und Dorian Heinrich (FM Racing) gehen bei den Senioren auf die Reise.
 
In der DD2-Klasse greifen Maximilian Fleischmann (FM Racing), Marc Bartels (42 Competition), Marcel Steinert (Kartsport Klimm), Niklas Gränz (42 Competition), Finn Albig (RS Competition), Ronny Göttler (Mach1 Motorsport) und Markus Haimbuchner (Sodi) an, während Conny Bayer (RS Competition), Sebastian Rumpelhardt (RS Competition), Michael Becker (RS Competition) und Tanju Yildiz (FM Racing) das deutsche Quartett im DD2 Masters bilden.
 
Los geht es am Freitag mit den freien Trainings. Am Samstag stehen die Qualifyings und Vorläufe auf dem Programm, bevor es am Sonntag für die 24 Besten je Klasse in die Hauptrennen geht. In zwei gleichwertigen Finals, die am Ende für die Tageswertung addiert werden, gilt es, sich gegen die internationale Konkurrenz zu behaupten.
 
Alle Informationen zum RMC Euro Trophy Open, Live-Stream und Live-Timing gibt es im Web auf www.rotaxmaxchallenge-eurotrophy.com.