Donnerstag, 24. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Sports Cup
10.10.2019

Speed Monkeys haben den Titel im Porsche Super Sports Cup im Visier

Das in diesem Jahr neuformierte Rennteam der Speed Monkeys aus Essen rund um den ehemaligen Porsche Junior Lance David Arnold setzt beim Saisonfinale des Porsche Sports Cup Deutschland (12. – 13. Oktober) drei Porsche 911 GT3 Cup ein. Auf dem Hockenheimring hat Nachwuchsfahrer Laurin Heinrich den Titel im Porsche Super Sports Cup im Visier. Außerdem werden Osman Tüccaroglu und Julian Hanses im Porsche Super Sports Cup bzw. im Porsche Sports Cup Endurance starten. Während des Rennwochenendes werden die drei Piloten von den professionellen Rennfahrern Lance David Arnold, Christian Bracke und Alex Müller intensiv gecoacht und individuell betreut.

Der ehemalige Formel-4-Fahrer Laurin Heinrich stieg nach einem Jahr Motorsport-Pause in dieser Saison mit den Speed Monkeys in den GT-Rennsport ein. Im Porsche Super Sports Cup zeigte der 18-Jährige, der seit 2018 als SimRacer zum eSport-Kader des Formel-1-Teams Williams gehört, gleich beim Saisonauftakt eine Top-Performance. In zehn Rennen feierte der Abiturient aus Kürnach sieben Siege in der Klasse der Porsche 991 GT3 Cup Gen I. Vor dem Saisonfinale führt er in der Meisterschaft mit einem Vorsprung von 22,4 Punkten und hat beste Chancen auf den Titelgewinn im Porsche Super Sports Cup. Der Nachwuchspilot reist bestens vorbereitet und mit Rückenwind zum Showdown im Titelkampf. Denn Laurin Heinrich feierte am letzten September-Wochenende auf dem Sachsenring seine erfolgreiche Premiere im Porsche Carrera Cup. Er sorgte beim Finale von Deutschlands schnellstem Markenpokal auf Anhieb im Bereich der Top 10 für Furore.

Anzeige
Am vorangegangenen Rennwochenende absolvierte Osman Tüccaroglu auf der anspruchsvollen Ardennen-Achterbahn im belgischen Spa-Francorchamps sein erstes Rennen für die Speed Monkeys. Auch in Hockenheim startet der Pilot aus Bad Salzuflen im Porsche 991 GT3 Cup Gen I und arbeitet weiter fokussiert daran, in seiner Klasse den Sprung in die Top Fünf zu schaffen.

In Hockenheim kann das Team einen weiteren Neuzugang begrüßen. Formel-3-Pilot Julian Hanses komplettiert das Fahrer-Trio. Der 22-Jährige aus Hilden, der in diesem Jahr in der Euroformula Open unterwegs ist, wird sein erstes Rennen in einem GT-Rennwagen bestreiten. Hanses startet mit einem 991 GT3 Cup Gen II im Porsche Sports Cup Endurance. Er wird die beiden Langstreckenrennen über jeweils 50 Minuten allein in Angriff nehmen, um wertvolle Erfahrungen und viele Rennkilometer im aktuellen GT3-Cup-Porsche zu sammeln.