Sonntag, 8. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WEC
14.11.2019

PSA Motorsport geht mit Peugeot bei der FIA WEC an den Start

Die Groupe PSA hat entschieden, die Marke Peugeot bei ihrem Eintritt in die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft zu unterstützen. Die Rennserie umfasst acht Saisonläufe und endet mit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Der Vorstand der Groupe PSA genehmigte die Teilnahme der Marke Peugeot an der weltweit führenden Langstrecken-Weltmeisterschaft ab 2022 aufgrund der deutlichen Kosteneinsparungen durch das neue Hypercar-Reglement der WEC (World Endurance Championship) und der Bestätigung, dass in der Serie Hybridfahrzeuge vertreten sein werden. Details des Programms werden Anfang 2020 bekannt gegeben.

Anzeige
Jean-Marc Finot, Direktor PSA Motorsport: „Ich freue mich sehr darauf, das Know-how und die Leidenschaft meines Teams in dieses Projekt einbringen zu können. Es handelt sich um eine spannende Herausforderung und ich weiß, dass unsere Experten sie mit Zielstrebigkeit und Siegeswillen meistern werden. Die von den Marken des Konzerns finanzierten Teams werden von ihrer jahrelangen Erfahrung in den hochkarätigsten FIA-Rennserien und ihrer ausgeprägten Erfolgsorientierung angetrieben.“

Jean-Philippe Imparato, Brand Director Peugeot: „Die Leidenschaft der Marke Peugeot für den Motorsport hat schon immer eine zentrale Rolle bei den zahlreichen Siegen gespielt, die wir in unserer Geschichte eingefahren haben. Die nun eingeführten Änderungen der FIA WEC passen zu unserer Unternehmensstrategie. Diese umfasst die Elektrifizierung unserer Modellpalette und die Einführung von High-Performance-Fahrzeugen, die in enger Zusammenarbeit mit PSA Motorsport entwickelt werden. Das Peugeot Sport Engineered 508 Concept gibt einen Vorgeschmack darauf. Diese Initiativen entsprechen voll und ganz der Peugeot Markensignatur ‚Motion & E-Motion'.“