Donnerstag, 18. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV GTC
12.04.2019

Deutsch-Belgische Sternstunde

Kenneth Heyer und sein belgischer Kompagnon Dylan Derdaele siegen im DUNLOP 60 mit 4,5 Sekunden Vorsprung. Von Platz vier gestartet, führten ein beständiger Fahrstil und ein perfekt vorbereitetes Auto zum Erfolg.

Startfahrer Dylan Derdaele überließ Kenneth Heyer vorschriftsmäßig im Wechselfenster den Race-Art Mercedes-AMG GT3, der von équipe vitesse betreut wird. Heyer gab nach der Siegerehrung zu Protokoll: „Das Rennen war sehr gut, das Auto lief konstant, wir sind beide komplett identisch gefahren und super happy. Nach einem Jahr wieder zusammen zu fahren und direkt zu gewinnen, das ist natürlich spitze!“

Anzeige
Die Siegerpokale der Zweit- und Drittplatzierten gingen an die Audi R8 LMS GT3-Fahrer Dennis und Marc Busch sowie Dietmar Haggenmüller und Uwe Alzen. Auf den Rängen vier bis sieben: Evi Eizenhammer/Carrie Schreiner (HCB-Rutronik Audi R8 LMS GT3), Oliver Engelhardt/Aidan Read (Porsche 991 GT3 R) und Timo Scheibner (Aston Martin Vantage GT3) gefolgt von Stanislav Minsky (HCB-Rutronik Audi R8 LMS GT3).

Einen großen Erfolg konnte Dupré Motorsport heute für sich mit den beiden Cup-Porsche verbuchen: Christoph Dupré und Wodan Munding fuhren an achter Gesamtposition den Sieg in Klasse 3 ein. Auch Donar Munding und Jacob Erlbacher, im zweiten Zuffenhausener Einsatzwagen aus dem Rennstall Dupré unterwegs, schafften den Sprung in die besten Zehn. Zwischen ihnen kam an neunter Position Christof Langer ins Ziel, der ebenfalls einen Cup-Porsche steuert. Trainer Christoph Dupré erzählt: „Die Performance, die die Jungs schon beim zweiten Rennen hinlegen, ist überraschend! Da habe ich ursprünglich nicht mit gerechnet, weil sie aus dem Kart- und Tourenwagensport kommen. Das Talent ließ sich jedoch schon bei der Sichtung erkennen, und das wollen wir natürlich zusammen mit DMV GTC und DUNLOP 60 fordern.“

Klassensieger:
Klasse 1: Kenneth Heyer/Dylan Derdaele (Mercedes-AMG GT3)
Klasse 2: Timo Scheibner (Aston Martin Vantage GT3)
Klasse 3: Christoph Dupré/Wodan Munding (Porsche 991 GT3 Cup)
Klasse 5: Jean-Luc Weidt (Audi R8 LMS GT4)

Das nächste DUNLOP 60 findet am 24. Mai auf dem Red Bull Ring (Österreich) statt.

Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko