Freitag, 18. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
08.10.2019

Herolind Nuredini überzeugt mit starker DJKM-Premiere

Für Herolind Nuredini stand am vergangenen Wochenende eine Premiere auf dem Programm. Der Oststeinbecker stellte sich im bayerischen Ampfing erstmals den großen Herausforderungen in der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft. Auf dem Schweppermannring wusste der Youngster dabei auf Anhieb von sich zu überzeugen und raste im ersten Finale nur hauchdünn an einer Platzierung in den Pokalrängen vorbei.
 
Aufregender hätte der erste Start in der Deutschen Junioren-Kart Meisterschaft für Herolind Nuredini nicht laufen können. Bis dato nur bei X30 Junioren unterwegs, wagte der Youngster in Ampfing erstmals den Umstieg zu den direktangetriebenen OK Junioren und griff bei anfangs widrigsten Wetterverhältnissen im internationalen 33-köpfigen Feld ins Lenkrad.
 
Im Zeittraining haderte der Ricky Flynn Motorsport-Schützling noch mit den Bedingungen auf dem 1.063 Meter langen Kurs und reihte sich nur als 24. ein. Doch schon in den Heats präsentierte sich Herolind auf Augenhöhe mit der starken Konkurrenz und verbesserte sich nach zwei tollen Vorläufen auf Position zehn im Zwischenranking. „Ich fühle mich im Kart und auf der Strecke immer wohler, in den Rennen will ich nun richtig angreifen.“, zeigte sich der Zwölfjährige ambitioniert.
 
Darauf ließ der Nachwuchsrennfahrer im ersten Finale direkt Taten folgen. Ungehalten preschte Herolind nach Freigabe des Rennens vor, mischte im Führungsfeld der OK Junioren mit und wurde letztlich als Sechster knapp hinter den Pokalrängen abgewinkt. Auch im zweiten Rennen fuhr der Youngster ganz vorne mit, musste nach technischen Problemen jedoch vorzeitig aufgeben.
 
Das DJKM Debüt-Fazit von Herolind Nuredini fiel am Ende nichtsdestotrotz absolut positiv aus: „Das war ein tolles Wochenende. Trotz meines deutlichen Erfahrungsrückstandes konnte ich den Speed der Top-Piloten mitgehen. Ein großer Dank gilt dabei auch der Mannschaft von Ricky Flynn Motorsport, die mich super aufgenommen hat. Die Zusammenarbeit lief perfekt – ich freue mich auf die nächsten Rennen.“
 
Schon in knapp zwei Wochen geht es für Herolind in der Motorsport Arena Oschersleben wieder auf die Rennstrecke. Dann hat der Nachwuchsracer die Chance sein Können beim ADAC Kart Bundesendlauf unter Beweis zu stellen, ehe es im Anschluss zur Vorbereitung auf die nächste Saison auf internationaler Bühne weitergeht.