Dienstag, 23. April 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DEKM
29.01.2019

Preisgeld für die beste PR-Nachwuchsstrategie

In der zweiten Saison der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) steht nicht nur das fahrerische Können der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vordergrund. In der Nachwuchsrennserie wird auch der Umgang mit der Presse und sozialen Netzwerken in den Fokus gerückt. Oliver Schielein, Geschäftsführer des DEKM-Promoters IKmedia: „Heutzutage findet Selbstvermarktung auf vielen Kanälen statt. Während auf Facebook, Twitter und Instagram etwa die eigenen Botschaften in sekundenschnelle Fans auf dem gesamten Globus erreichen, ist für Nachwuchstalente insbesondere der Kontakt zu lokalen Medien und Pressevertretern wichtig und will gelernt sein.“


Aktuelle Motorsportgrößen nahmen an Medienworkshops teil

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DEKM wurde deshalb ein speziell zugeschnittener Medienworkshop entwickelt. Dort lernen die Talente wichtige Lektionen rund um den eigenen medialen Auftritt. Die Betreuung übernimmt Schielein selbst, der bereits namhafte Rennfahrer wie DTM-Champion Marco Wittmann, Formel E-Star Daniel Abt und 

GT-Champion Maro Engel im Rahmen der Deutsche Post Speed Academy geschult hat. „Es ist nicht nur wichtig, sich proaktiv nach außen darzustellen. Auch die richtige Reaktion auf negative Nachrichten und ein professioneller Umgang mit Journalisten und potenziellen Sponsoren spielen eine entscheidende Rolle“, attestiert Schielein.


Anspruchsvolle Rennen und fundierte Nachwuchsförderung

Ausgetragen wird das erste von fünf Rennwochenenden der Saison 2019 zwischen dem 12. und 14. April im italienischen Lonato am Gardasee. Dort wird auch der Medienworkshop in der malerischen Kulisse für die DEKM-Fahrerinnen und Fahrer stattfinden. „Die Erfahrung zeigt deutlich, dass eine fundierte Kommunikationsstrategie ein wichtiges Instrument für Nachwuchsrennfahrerinnen und -rennfahrer ist“, unterstreicht Oliver Schielein, der sein Wissen bereits mit heutigen Motorsportstars teilte: „Am Ende der Saison werten wir den Erfolg der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus. Besonders freuen wir uns, ein Preisgeld von 2.500 Euro für die erfolgreichste PR-Strategie ausschütten zu können.“