Dienstag, 11. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
25.09.2019

Ultimative Langstreckenjagd in Le Mans steht vor der Tür

Zum vierten Mal findet am kommenden Wochenende die FIA ​​Karting Endurance Championship statt. Das Event wird im Rahmen der 24h Karting von Le Mans ausgetragen, die bereits zum 34. Mal stattfinden. Im prestigeträchtigen Langstreckenrennen werden sich verschiedene Kart-Klassen und Motor-Konzepte dem ultimativen Härtetest unterziehen. Der begehrte FIA-Titel wird allerdings nur in der GP1-Kategorie vergeben, in der mit OK-Motoren gefahren wird.
 
Als Titelverteidiger geht Sodikart ins Rennen und die Franzosen wollen nichts dem Zufall überlassen, weshalb sie mit Anthony Abbasse, Bas Lammers Adrien Renaudin und Jean Nomblot ihr komplettes Werksfahrer-Aufgebot ins Rennen schicken. Gegenwehr wird die Mannschaft dieses Jahr vor allem von Privtatiers bekommen. Dazu zählen Rouen Espace Karting und Wintec, die zwar als Underdogs antreten, aber auf einen großen Erfahrungsschatz im Endurcance-Bereich zurückgreifen können und als Langstrecken-Profis gelten.
 
2019 ist auch ein deutsches Team am Start, das in der starkbesetzten GP2-Klasse der Single-Brand-Motoren startet. Unter der Bewerbung der RMC Germany leitet Peter Thum den Einsatz. Dabei vertraut er auf die Piloten Lukas Horstmann, Niklas Gränz, Tim Mika Metz, Fabian Bock und Jan Heinen, die sich allesamt über die Rotax MAX Challenge Germany mit Top-Ergebnissen empfohlen haben. Beim Material setzt die Truppe auf Sodikart / Rotax.
 
Los geht es bereits am Donnerstag mit dem Freien Training, bevor am Freitag das Qualifying stattfindet. Der Startschuss zum 24h-Rennen fällt am Samstag um 15:00 Uhr. Weitere Infos zum Event gibt es im Web auf www.cikfia.com und www.lemans.org.