Dienstag, 20. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
30.05.2019

Black Falcon reist als Tabellenführer nach Le Castellet

Dieses Wochenende geht es für die Black Falcon Mannschaft aus Meuspath am Nürburgring nach Südfrankreich für die dritte Runde der Blancpain Endurance Series auf dem Circuit Paul Ricard. Die 1000 km Paul Ricard sind ein besonderes Highlight im Kalender, denn das Rennen führt nicht über die gewohnte Distanz von drei, sondern über die doppelte Renndistanz von sechs Stunden. Der Marathon beginnt am frühen Abend und führt durch den Sonnenuntergang in die Dunkelheit hinein.

Den ersten Podestplätzen beim Auftaktrennen in Monza folgten weitere Top-Platzierungen in Silverstone. Durch den Sieg beim Lauf der Blancpain GT World Challenge Europe in Brands Hatch mit dem Pro-Fahrzeug ist Black Falcon weiterhin Tabellenführer im Gesamtklassement der Blancpain GT Series.

Anzeige
Das Pro-Klasse Fahrzeug, der Black Falcon Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 4, wird von Yelmer Buurman (NL), Maro Engel (DE) und Luca Stolz (DE) pilotiert. Den Silver Cup AMG GT3 mit der Startnummer 6 teilen sich Patrick Assenheimer (DE), Hubert Haupt (DE) und Gabriele Piana (IT).

Insgesamt besteht das Teilnehmerfeld in Paul Richard aus 49 GT3-Fahrzeugen. Die Strecke ist berühmt für ihre roten und blauen Auslaufzonen und die 1,8km lange Mistral Straight, auf der sich die Autos Führungskämpfe bei bis zu 290 km/h liefern. Das Rennwochenende startet am Freitag mit dem Freien Training und dem anschließenden 90-minütigen Pre-Qualifying. Um 10:45MEZ am Samstagmorgen startet man ins Qualifying, das über die Startpositionen für das Rennen entscheidet. Um 18:00 fällt der Startschuss zum 1000km Rennen.