Donnerstag, 1. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
BNL Karting Series
25.02.2019

Spannender Kartsport beim BNL Kick-Off in Genk

Der BNL Kick-Off zog am vergangenen Wochenende über 120 Fahrerinnen und Fahrer ins belgische Genk. Das beliebte Single-Event der BNL Karting Series galt auch 2019 als erstes Kräftemessen der Rotax-Piloten nach der Winterpause und bot bei besten Wetterbedingungen packenden Kartsport. Erstmals mit am Start waren auch die OK-Klassen.
 
Bei den Rotax Micros holte sich Tommie van der Struijs den Tagessieg. Die Rotax-Mini-Klasse ging an Nick Gerhards und die Rotax Junioren gewann Oli Pylka (Dan Holland Racing). Jordan Brown-Nutley (Strawberry Racing) hatte die Rotax Senioren im Griff, während Xander Przynylak (Bouvin Power) die DD2-Klasse für sich entschied und Andreas Schindler dem DD2 Masters seinen Stempel aufdrückte. Die OK Junioren gewann Maxim Furon-Castelai und Gilles Stadsbader (Daems Racing) siegte im Pendant der OK-Fahrer.
 
Insgesamt gingen auch 14 deutsche Vertreter in Genk an den Start, wobei Andreas Schindler mit dem DD2-Masters-Sieg das beste Ergebnis einfahren konnte. Sein Klassenkamerad Conny Bayer (RS Competition) schaffte als Dritter ebenfalls den Sprung auf das Podest, während sich der Dritte im Bunde, Tommy Helfinger (Beule Kart Racing Team), mit dem undankbaren vierten Platz begnügen musste. In der DD2-Klasse vertraten Marcel Steinert (Kartsport-Klimm) und Marc Bartels (42 Competition) die deutschen Farben. Sie belegten die Plätze sieben und acht in der Tageswertung.
 
Die deutschen Senioren musste sich mit Positionen im Mittelfeld begnügen: Fabian Bock holte den 14. Platz vor seinem Teamkollegen Henri Jung (beide Woik Motorsport) auf Rang 17. Maxim Lieder (NSL Racing) komplettierte das deutsche Abschneiden bei den Senioren als 24.
 
Im vollbesetzten Feld der Junioren konnte Moritz Schmeiss (JJ Racing) ein beachtliches Ergebnis einfahren. Der Youngster katapultierte sich auf Platz sieben der Tageswertung. Auch seine Landsleute Giuseppe Fico (JJ Racing), Lukas Scherbinskas (NSL Racing), Luca Thiel (JJ Racing), Valentin Kluss (RS Competition) und Gianni Andrisani (RS Competition) konnten sich als Zwölfter, 14., 19., 20. beziehungsweise 22. in der Meute behaupten.
 
Für die BNL Karting Series geht es in einem Monat (23./24. März 2019) weiter, wenn in Genk (BE) der Startschuss zur Meisterschaft fällt. Im Anschluss gastiert man zur Halbzeit am 6./7. Juli 2019 in Mariembourg (BE). Das Finale findet vom 4. bis 6. Oktober 2019 wiederum in Genk satt.