Dienstag, 12. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
07.08.2019

Nürburgring wird Zentrum des historischen Motorsports

Am kommenden Wochenende (9. bis 11. August) macht der AvD-Oldtimer-Grand-Prix den Nürburgring zum Brennpunkt des historischen Motorsports. Mit 20 Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen in über einem Dutzend historischer Klassen ist das Event die wichtigste historische Rennveranstaltung in Kontinentaleuropa. Entsprechend hochkarätig ist die Besetzung: Die drei historischen Automobilmeisterschaften des Weltverbandes FIA absolvieren hier drei Läufe, darunter auch die Meisterschaft der Formel-1-Boliden der legendären Cosworth-Ära.

Das bis auf den letzten Platz gefüllte Rennen der 50er-Jahre-Sportwagen ist gespickt mit seltenen und schönen Rennwagen, die wieder im ureigenen Element zu sehen sind: im echten Einsatz auf der legendären Rennstrecke. Wenn die Grand-Prix-Autos aus den Kindertagen der Formel 1 auf den Kurs gehen, dann werden die Zeiten von Juan Manuel Fangio und Stirling Moss lebendig. Die Vorkriegsrennwagen erinnern an die Gründerzeit der Eifelstrecke mit Persönlichkeiten wie Rudolf Caracciola. In den Läufen der Tourenwagen aus DTM und STW und der Deutschen Rennsport-Meisterschaft (DRM) greifen viele Piloten von damals ins Volant, darunter etwa Olaf Manthey, Roland Asch, Leopold von Bayern oder Harald Grohs.

Tickets an den Tageskassen erhältlich

Großgeschrieben wird die Familienfreundlichkeit beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix: Junge Besucher bis einschließlich 17 Jahre haben (in Begleitung eines Erwachsenen) freien Eintritt. Auf die Jüngsten wartet in der Mercedes-Arena eine Kinderwelt, die die Veranstalter gemeinsam mit Porsche Classic und dem Nürburgring ins Leben gerufen haben. Große und kleine Besucher bekommen neben dem Spaß am historischen Rennsport auf der Strecke im Fahrerlager jede Menge geboten: großartige historische Fahrzeuge, Unterhaltungs- und Informationsprogramm, Catering und Merchandisingangebote. Der Eintritt in das Fahrerlager ist im Preis der Tickets bereits enthalten, die zwischen 28 Euro (Tageskarte Freitag) und 65 Euro (Wochenendkarte von Freitag bis Sonntag) kosten und an den geöffneten Kassen vor Ort erhältlich sind. Informationen zum Event bietet die offizielle Homepage unter www.avd-ogp.de sowie die Event-App by Fuelish, die in der für alle gängigen Mobiltelefone erhältlichen Fuelish-Community-App integriert ist.