Freitag, 22. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
03.11.2019

Hochspannung auf der Zielgeraden der TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2019

Jetzt wird es endgültig ernst: Fünf Fahrer der TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2019 haben nun bereits die maximale Zahl von zehn Ergebnissen eingereicht. Die belgischen Rundstreckenprofis Olivier Muytjens und Jacques Derenne gehören dazu. Beide traten vergangenes Wochenende am 26. Oktober 2019 noch beim letzten Rennen der diesjährigen VLN auf der Nordschleife an, dem 44. DMV Münsterlandpokal. Durch ihr gutes Ergebnis im Toyota GT86 CS-Cup konnten sie ihren Punktestand noch einmal ausbauen. Aktuell führt damit Muytjens mit 317 Zählern die Wertung an, auf Platz zwei folgt Derenne mit 313 Punkten.
 
Und Titelverteidiger Hermann Gassner jr.? Das Rallye-Ass aus dem bayerischen Ainring liegt mit 311 Zählern knapp hinter den beiden Belgiern. Der CS-R3-Pilot hat jedoch noch gute Chancen, einen Konter zu landen. Denn im Gegensatz zu seinen beiden schärfsten Konkurrenten hat er erst neun von zehn möglichen Ergebnissen eingereicht. Weitere Punkte kann er somit noch bis zum Wertungsende am 25. November 2019 eins zu eins auf sein Wertungskonto einzahlen.
 
Insgesamt kämpfen 25 Toyota GT86 Rallye- und Rundstrecken-Fahrer bis Ende November darum, sich weiter in der Tabelle zu verbessern. Da die insgesamt 80.000 Euro Preisgeld in auf die ersten Fünf aufgeteilt werden, sind nicht nur die Podestplätze heiß umkämpft. In jedem Fall bleibt es spannend bis zum Schluss.
 
Auf die besten drei Fahrer wartet bei der Preisverleihung der TOYOTA GAZOO Racing Trophy noch eine ganz besondere Erfahrung. Sie dürfen exklusiv den neuen Toyota GR Supra GT4 testen, der erst 2020 auf den Markt kommt. Der Rennwagen wurde bei der Toyota Motorsport GmbH entwickelt und wird dort auch produziert. Im kommenden Jahr will TOYOTA GAZOO Racing mit seiner Hilfe die Kundensport-Aktivitäten weiter ausbauen. Der Bolide soll dazu weltweit in zahlreichen Meisterschaften an den Start gehen.
 
Die TOYOTA GAZOO Racing Trophy und ihre Partner RAVENOL, PFC und IKmedia freuen sich über die abermals gestiegene Teilnehmerzahl. PFC Brakes versorgt auch dieses Jahr alle Starter mit preiswerten Hochleistungsbremsen zu Sonderkonditionen. Die Motorsportexperten von Technikpartner RAVENOL statten alle von TMG neu aufgebauten GT86 mit der Öl-Erstbefüllung aus.
 
Wie im vergangenen Jahr haben alle Fahrer von TMG GT86 Renn- und Rallyeautos die Möglichkeit, ohne Teilnahmegebühr um einen Preisgeldtopf in Höhe von 80.000 Euro zu fahren. Im Bewertungszeitraum vom 01.03. bis 25.11.2019 können die Trophy-Starter in ihren Fahrzeugen europaweit bei Rallye- und Rundstreckenevents Punkte sammeln.
 
Für die TOYOTA GAZOO Racing Trophy werden die zehn besten Ergebnisse des jeweiligen Teilnehmers während der Saison 2019 herangezogen. Die Punkteverteilung geschieht in Abhängigkeit von Größe und Stärke des Starterfeldes in der jeweiligen Serie.
 
Am Ende der Saison kann der Gewinner der TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2019 über ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro jubeln. 20.000 Euro gehen an den Zweitplatzierten, 15.000 Euro an den Dritten, 10.000 Euro an den Vierten und 5.000 Euro an den Fünften. Außerdem hat Toyota Deutschland einen zusätzlichen Preisgeldtopf ausgelobt und den bestplatzierten Toyota GT86 Fahrer bei allen Läufen zur VLN, RCN und DRM zusätzlich mit jeweils 1.000 Euro belohnt. Der beste GT86 bei den 24h Nürburgring und der ADAC Rallye Deutschland durfte sich gar über je 5.000 Euro freuen.