Donnerstag, 12. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
14.11.2019

Black Falcon startet zur Titelverteidigung bei 24h COTA

Black Falcon tritt bei der dritten Ausgabe des 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit of The Americas in Austin (USA) mit zwei Fahrzeugen von Mercedes-AMG an. Beim finalen Saisonrennen der 24H Series bringt das Team aus Meuspath einen AMG GT3 (#4) in der stärksten Klasse A6-Pro und einen AMG GT4 (#464) in der Klasse SPX an den Start. Nach dem Gesamtsieg im vergangenen Jahr möchte das Team erneut auf das Podium – dieses Mal im Gesamtklassement und in der SPX-Klasse.


Mercedes-AMG GT3 #4 – Bleekemolen/Fraga/Keating/MacNeil

Nach Platz zwei bei der Premiere im Jahr 2017 und dem Sieg im vergangenen Jahr hat die GT3-Abteilung den dritten Podestplatz in Folge fest im Blick. Für das 24H-Rennen COTA kooperiert das Team mit WeatherTech, dem amerikanischen Marktführer im Bereich Innenraumschutz für Fahrzeuge. Der WeatherTech AMG GT3 wird von Ben Keating (US), Jeroen Bleekemolen (NL), Felipe Fraga (BR) und Cooper MacNeil (US) pilotiert. Keating und Bleekemolen teilten sich bereits bei den ersten beiden Ausgaben des 24h-COTA das Steuer eines Black Falcon AMG GT3 und standen 2017 gemeinsam auf dem Podium. Fraga und MacNeil hingegen absolvieren beim 24H-COTA ihren ersten Renneinsatz mit Black Falcon.


Mercedes-AMG GT4 #464 – König/Schneider/Sartingen/Schwerfeld/Böhm

Zum zweiten Mal nach 2017 startet Black Falcon beim 24H-COTA mit einem Mercedes-AMG GT4. Der „kleine Bruder“ des GT3 rollt in der Klasse SPX an den Start, die dem Team den Einsatz der vollen Motorleistung ohne die Balance-of-Performance der GT4-Kategorie ermöglicht. Dadurch können die Fahrer des Black Falcon Team TEXTAR AMG GT4 auf mehr als 500 PS zurückgreifen. Am Steuer des von Subaru Atlantic, QTS Data Centers und TEXTAR unterstützten AMG GT4 wechseln sich Axel König (DE), Norbert Schneider (DE), Axel Sartingen (DE), Daniel Schwerfeld (DE) und Alexander Böhm (DE) ab. König und Schneider kennen das Auto bereits von ihren Einsätzen in der VLN, während Sartingen, Schwerfeld und Böhm nach einigen Testtagen ihre Rennpremiere im AMG GT4 feiern.


Das Rennen: Ein besonderes Format

Das 24H COTA ist das einzige Rennen mit Black Falcon Beteiligung in diesem Jahr, das auf dem amerikanischen Kontinent stattfindet. Die 5,516 km lange Rennstrecke im Süden von Austin (Texas, USA) ist für ihre besondere Herausforderung und Mischung aus schnellen S-Kurven, einer langen Gegengeraden und einer Rechtskurve mit vier Scheitelpunkten bekannt. Darüber hinaus liefert das Rennformat eine interessante Abwechslung zum klassischen 24h-Marathon, indem es die Distanz in zwei Segmente einteilt: Elf Stunden nach dem Rennstart am Samstagmorgen um 11:30 Uhr (Ortszeit) wird der Wettkampf für eine Nachtruhe unterbrochen und am frühen Sonntagmorgen fortgesetzt. Das Feld startet in der Reihenfolge des Zieleinlaufs und kämpft in den verbliebenen 13 Stunden um den Sieg.