Donnerstag, 18. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
11.04.2019

Maxim Rehm ist bester Rookie in seiner Klasse

Die Saison des ADAC Kart Masters ist eröffnet. Am vergangenen Wochenende trafen sich insgesamt 160 Piloten zum Saisonauftakt im Prokart Raceland in Wackersdorf. Die Wetterbedingungen waren hervorragend: Viel Sonnenschein sorgte auf der 1.190 Meter langen Strecke für pures Kartvergnügen. Ein gelungener Start in die Rennsaison 2019. Einen überzeugenden Start absolvierte auch Maxim Rehm als Rookie bei den OK Junioren.

Der amtierende Meister des ADAC Kart Masters in der Bambini-Klasse stieg in dieser Saison in die neue Klasse auf. Dort gehörte der Elfjährige am vergangenen Wochenende zu den schnellsten Rookies. Maxim platzierte sich in allen Rennen im vorderen Mittelfeld und im Bereich der Top-Ten. Das Zeittraining absolvierte er als 14. Den ersten Vorlauf beendete er schon drei Plätze weiter vorne auf Position elf. In diesem Bereich war er auch im zweiten Heat unterwegs. Landete jedoch durch eine Fünfsekundenstrafe auf Platz 17. Im Zwischenklassement brachte ihm das Platz elf ein.

Anzeige
Die beiden Finalläufe beendete der Pilot aus Blaubeuren erneut mit dem elften Platz. Eindeutig seine Zahl des Wochenendes, denn auch in der Meisterschaft belegt er aktuell Rang elf. „Ich bin total zufrieden mit meinem Einstieg in die neue Klasse und konnte viele wichtige Erfahrungen sammeln. Obwohl ich in diesem Jahr schon viel trainiert habe, ist es aber noch mal eine andere Nummer, Rennen zu fahren. Aber das lief schon sehr gut“, so Maxims Fazit.

Dass er schnellster Rookie war und sich im Feld gut behaupten konnte, spricht für eine super Vorstellung, die Maxim in Wackersdorf ablieferte. Mit der gewonnenen Selbstsicherheit aus diesem Rennen geht es für ihn am kommenden Wochenende mit Vollgas weiter. Dann reist Maxim zur Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft nach Lonato. Die Strecke kennt er schon von einigen Tests und Rennen zu Jahresbeginn. Eine internationale Bewährungsprobe für ihn, bei der die Karten noch mal neu gemischt werden.