Samstag, 21. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
10.07.2019

Alexander Tauscher erlebt zweigeteiltes Wochenende in Oschersleben

Das dritte Rennen des ADAC Kart Masters begrüßte am vergangenen Wochenende insgesamt 141 Fahrerinnen und Fahrer in Oschersleben. Darunter auch Alexander Tauscher, der in der Rennserie seinen Titel verteidigen möchte. Der 16-Jährige hatte dieses Wochenende jedoch ein hartes Rennen vor der Brust.

Komplett trockene und zumeist sonnige Bedingungen machten die 1.018 lange Strecke der Motorsport Arena zu einem Schauplatz spannender Wettkämpfe. OK-Pilot Alexander Tauscher startete vielversprechend in das Wochenende. Der Schützling des Junior Team75 möchte den Titel in diesem Jahr verteidigen. Er schien, am Samstag dafür bereits den Grundstein zu legen. Platz zwei im Zeittraining und zweimal Platz zwei in den Vorläufen bescherte ihm im Anschluss konsequenterweise auch den zweiten Platz in der Startaufstellung für das erste Finalrennen am Sonntag.

Anzeige
Im ersten Wertungsdurchgang legte er sogleich einen super Start hin und führte das Feld an. Sein Verfolger blieb jedoch dran und beim Kampf um den Sieg kam es schon in der zweiten Runde zu einer Kollision und Alexander schied aus. Ein herber Rückschlag für den Fahrer aus Mitterfels.

Für das zweite Finale bedeutete das den Start vom Ende des Feldes. Im Verlauf des Rennens über 19 Runden zeigte er eine super Aufholjagd und war zwei Runden vor Schluss als Neunter bereits im Bereich der Top-Ten unterwegs. Beim Versuch eine weitere Position gut zu machen, kam es dann aber wieder zu einer Kollision. Wobei Alexander erneut ausschied.

„Die Ausgänge der beiden Rennen waren wirklich unglücklich. Dabei war ich am Samstag so gut unterwegs. Im Kampf um den Titel ist das ein ziemlicher Rückschlag für mich“, so der Niederbayer enttäuscht.

Im Kampf um die Meisterschaft befindet sich Alexander aktuell auf Platz vier. In Kerpen und Wackersdorf muss er bei den zwei verbleibenden Rennen voll angreifen und versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen, um dieses Wochenende wieder auszubügeln.

Alexander blickt jetzt aber erst mal auf das kommende Wochenende. Da geht es für den 16-Jährigen in der Deutschen Kart-Meisterschaft in Kerpen weiter. Da liegt er aktuell auf Platz fünf. Auf dem Erftlandring will er sich weiterhin behaupten und das Pech vom vergangenen Wochenende abstreifen.