Mittwoch, 26. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
11.06.2019

KÜS Team75 Bernhard mit steiler Lernkurve

Mit einer Punkteplatzierung im Samstagsrennen und einem Rang ganz knapp außerhalb der Punkte hat das KÜS Team75 Bernhard sein Gastspiel bei der ADAC GT4 Germany auf dem Red Bull Ring in Österreich abgeschlossen.

Am Samstag startete Horst Hadergasser (58, Frankfurt) von Platz 20. Beim Pflichtboxenstopp übernahm Hendrik Still (31, Niederzissen) den Porsche Cayman GT4 der Mannschaft aus Bruchmühlbach-Miesau und arbeitete sich bis zur Zielflagge auf Platz zwölf vor, was vier Meisterschaftspunkte bedeutete, außerdem Rang drei in der Trophywertung für Horst.

Im Qualifying zum Sonntagsrennen hatte Hendrik die zweitbeste Zeit gefahren, im Rennen musste er aber mehrere Plätze abgeben und lag zu Beginn der Boxenstoppphase auf Position zehn. Horst übernahm nach einem problemlosen Stopp und fuhr sein Rennen, das durch eine Safetycarphase unterbrochen war, fehlerfrei zu Ende, verpasste auf Platz 16 im Ziel die Punkteränge auch nur ganz knapp.

Anzeige
Teammanager Klaus Graf: „Ein gutes Wochenende für unsere GT4-Mannschaft. Horst hat sich extrem weiterentwickelt, daraus resultierte dann auch der zwölfte Platz am Samstag, was gute Punkte für uns bedeutet. Vor allen Dingen war Horst Dritter in der Trophywertung, dort ist er aktuell auch sehr gut platziert. Heute hatte Hendrik ein super Qualifying und hat unseren Porsche auf Platz zwei gestellt. Im Rennen hatten wir heute ein bisschen zu kämpfen, wir müssen noch analysieren, woran das lag. Aber für uns ist wichtig, dass Horst so früh in der Saison die Rennen zu Ende fährt und Kilometer sammelt. Wir haben jetzt schon einige gute Resultate erzielt, damit bin ich sehr zufrieden.“