Mittwoch, 23. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
23.01.2019

Dörr Motorsport geht in der ADAC GT4 Germany an den Start

Mit zwei McLaren 570S GT4 will Dörr Motorsport in der ADAC GT4 Germany angreifen. Die Mannschaft um Teamchef Rainer Dörr und Team Manager Robin Dörr ist seit 20 Jahren auf den Rennstrecken Europas unterwegs und kann unzählige Rundenrekorde und Klassensiege für sich verbuchen. Dörr Motorsport hat sich eine steile Lernkurve für die Premierensaison vorgenommen und bekommt dafür Rückenstärkung von McLaren Customer Racing. So ist das Team Dörr, das zur Dörr Group mit Hauptsitz in Frankfurt gehört, der einzige Händler in Deutschland, der McLaren für Kundensport vertreibt.

Dörr Motorsport ist dem deutschen Publikum sehr bekannt. 1999, also genau vor 20 Jahren, ging das Team beim ADAC Zurich 24h-Rennen zum ersten Mal an den Start und darf sich seitdem Klassensieger und Rekordhalter nennen, wie beispielsweise über mehrere Jahre mit der schnellsten gefahrenen Runde auf dem GP-Kurs des Nürburgrings – 2014 von Kévin Estre auf einem McLaren. Mit dieser rennerprobten Marke kommt Dörr Motorsport nach einem erfolgreichen Ausflug in die Lamborghini Super Trofeo jetzt wieder zurück nach Deutschland. Die zwei eingesetzten McLaren 570S GT4 verfügen über ein federleichtes Carbonchassis und einem extra entwickelten 3,8 Liter Twin-Turbo-McLaren V8.

Anzeige
Team Manager Robin Dörr greift auf sein bewährtes Team der vergangenen Jahre zurück. „Einige Strecken sind für uns Neuland, ich bin mir sicher, wir werden viel Erfahrungswerte sammeln“, so Robin Dörr. „Doch jeder, der uns kennt, weiß, dass wir angreifen.“ Das professionelle Umfeld im ADAC Motorsport weiß das Team Dörr sehr zu schätzen. Aktuell sind Teamchef Rainer Dörr und Robin Dörr mit Bronze- und Silber-Fahrer aus ganz Europa im Gespräch. Ein Pilot steht bereits fest: Phil Dörr, der Sohn von Teamchef Rainer Dörr, wird ins Steuer greifen. Der 17-Jährige hat über Jahre diverse Meistertitel im Kart eingefahren und war unter anderem im ADAC Kart Masters am Start. Jetzt wechselt der Rennfahrer in den GT-Sport.

Dörr Motorsport meint es Ernst und bekommt Unterstützung direkt aus England, denn McLaren Customer Racing in Woking und Dörr Motorsport arbeiten bereits seit Jahren eng zusammen. So zeichnet die Dörr Group mit Hauptsitz in Frankfurt am Main schon seit mehr als einem Jahr als einziger Händler für GT-Fahrzeuge in Deutschland verantwortlich und seit 2019 auch als offizieller Partner für Kundenrennsport. Dörr Motorsport wird optimal vorbereitet sein. Saisonstart der ADAC GT4 Germany ist am 26. April in der Motorsport Arena Oschersleben.

Einer der McLaren 570S GT4 wird am Wochenende schon auf der 27. Internationalen Kart-Ausstellung 2019 in Offenbach zu sehen sein.