Freitag, 22. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
12.09.2019

KÜS Team75 Bernhard hat Podium und Punkte im Visier

Nach jeweils einem Podium an den vergangenen drei Rennwochenenden – einem dritten und zwei zweiten Plätzen – geht das KÜS Team75 Bernhard hochmotiviert auch in die beiden Rennen zum ADAC GT Masters am Samstag und Sonntag auf dem Hockenheimring. 

Im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 17 peilen Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (38, DE) und Ex-Porsche-Junior Klaus Bachler (28, AT) erneut eine Top-Platzierung an, zumal ein Saisonziel, ein Sieg, noch auf der „To-do-Liste“ der Mannschaft aus dem pfälzischen Bruchmühlbach-Miesau steht. 

Im Schwesterauto mit der Startnummer 18 hoffen Porsche Young Professional Matteo Cairoli (23, IT) und Adrien De Leener (30, BE) auf etwas mehr Glück, als bei den vergangenen Rennen in der „Liga der Supersportwagen“. Eine Platzierung in den Punkterängen ist das erklärte Ziel.

Anzeige
Das Samstagsrennen wird um 14.45 Uhr, das ebenfalls einstündige Sonntagsrennen um 13.05 Uhr gestartet (jeweils live in Sport1).

Teammanager Klaus Graf: „Wir reisen nach den jüngsten guten Ergebnissen zuversichtlich nach Hockenheim. Diese Serie möchten wir natürlich fortsetzen. Was uns in dieser Saison noch fehlt, ist ein Sieg. Es wäre super, wenn wir das in den verbleibenden Rennen noch schaffen könnten. Vor allem wollen wir aber konzentriert und konsequent arbeiten, um bei unserem Heimrennen unseren Fans und Gästen mit guten Resultaten ein schönes Erlebnis bieten zu können. Wir haben mit unserer Startnummer 17 auch in der Meisterschaft einen guten Schritt nach vorne gemacht und wollen noch ein Stück weiter nach vorne kommen. Ich würde mich persönlich auch freuen, wenn wir mit unserer #18 in Hockenheim für ein gutes Teamergebnis ebenfalls ordentlich punkten würden.“