Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
12.11.2018

Halbzeit im WSK Final Cup 2018

Am vergangenen Wochenende fand in Castelletto (IT) die zweite Runde zum WSK Final Cup 2018 statt. Das Rennen, das insgesamt 192 Teilnehmer begrüßte, markierte zugleich die Saisonhalbzeit des Championats.
 
Den Sieg der 60-Mini-Klasse holte sich am Ende an der Belgier Ean Eyckmans (Baby Race Driver). Der Franzose Marcus Amand (KR Motor Sport) gewann bei den OK Junioren, während der Brite Dexter Patterson (KR Motor Sport) die OK-KAtegorie für sich entschied. Die eher schwachbesetzte KZ2-Klasse gewann der amtierende Europameister Adrien Renaudin (CPB Sport) aus Frankreich.
 
Die deutschen Piloten konnten solide Ergebnisse abrufen. Jakob Bergemeister (KSM Schumacher Racing) etablierte sich im Mittelfeld der OK Junioren, musste aber im Finale schon nach dem Start die Segel streichen und das Rennen vorzeitig beenden.
 
Im Feld der OK-Fahrer holte Alexander Tauscher (Lanari Racing Team) das beste Ergebnis mit Position zwölf. Seine Landsleute Felix Arnold (TB Racing und Hugo Sasse (beide TB Racing Team) folgten dahinter auf den Plätzen 15
beziehungsweise 18.
 
Das Saisonfinale des WSK Final Cups findet vom 23. bis 25. November 2018 auf dem Adria International Karting Raceway (IT) statt.