Donnerstag, 21. Juni 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
22.05.2018

Julien Koch fährt in Liedolsheim auf Platz zwei

Die Arena of Speed in Liedolsheim war am vergangenen Wochenende Austragungsort des Westdeutschen ADAC Kart Cup. Dies war das zweite Rennen nach dem Saisonauftakt vor vier Wochen in Kerpen. Insgesamt 85 Fahrer gingen bei wechselhaftem Wetter auf der 1.060 Meter langen Strecke an den Start. Rookie Julien Koch überzeugte bei den OK-Junioren als bester Stammfahrer. 

Dass er vorne mitfahren kann, unterstrich er zuletzt beim ADAC Kart Masters in Wackersdorf vor drei Wochen. Jetzt zeigte der Zwölfjährige seiner Konkurrenz beim Westdeutschen ADAC Kart Cup, dass er eindeutig zu den Fahrern im vorderen Feld gehört. 

Anzeige
Im Zeittraining fuhr der Wehrheimer mit Platz sieben einen Top-Ten-Platz ein, der noch Luft nach oben ließ. Julien gelang es in den beiden Wertungsläufen eine Top-Performance hinzulegen. Den ersten Lauf über 15 Runden absolvierte er bravurös und kämpfte sich sogleich in die Pokalränge vor. Platz vier hieß es am Ende für den Rookie aus Wehrheim. 

In einem packenden zweiten Durchgang legte er nochmals nach. Die Spitzenposition war zum Greifen nahe. Auch wenn es dazu letztlich nicht reichte, durfte Julien mit Rang zwei und einem abschließenden zweiten Platz in der Tageswertung sehr zufrieden sein. Eine tolle Leistung des Zwölfjährigen, der sich damit wichtige Meisterschaftspunkte sicherte. Aktuell steht er dort auf Platz drei. 

„Über den zweiten Platz in der Tageswertung bin ich absolut glücklich und habe nahtlos an die guten Leistungen der vergangenen Rennen angeknüpft. Das stimmt mich sehr positiv und zeigt, dass sich die harte Arbeit auszahlt“, zieht der Zwölfjährige ein positives Fazit. 

Für den Förderpiloten des ADAC Hessen-Thüringen e. V. ein guter Ausgangspunkt für die nächsten Rennen. In zwei Wochen geht es bereist im Westdeutschen ADAC Kart Cup weiter. Dann macht der Renntross in Harsewinkel Station. Das ADAC Kart Masters befindet sich hingegen noch in der Sommerpause. Weiter geht es in der überregionalen Rennserie vom 31. Juni bis 2. Juli in der Motorsport Arena Oschersleben.