Samstag, 18. August 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
08.06.2018

Audi-Pilot Langeveld im ersten Training vorne

Drei Audi an der Spitze: Niels Langeveld (30, Niederlande, Racing One) hat im ersten Freien Training der ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring für die Bestzeit gesorgt. Der Niederländer war im Audi RS3 LMS in 1:37.589 Minuten der Schnellste und landete damit vor seinen Markenkollegen Antti Buri (29, Finnland, LMS Racing) und Lokalmatador Simon Reicher (18, Österreich, YACO Racing). Dahinter fuhr Luca Engstler (18, Wiggensbach, Liqui Moly Team Engstler), Rookiechampion des Vorjahres, im VW Golf GTI auf Platz vier.

Bei Temperaturen um 17 Grad und trockener Strecke folgte der Österreicher Lukas Niedertscheider (23, Niedertscheider Motorsport) im Peugeot 308 TCR auf dem fünften Rang. Audi-Pilot Sandro Kaibach (20, Bad Waldsee, Prosport Performance) und Kai Jordan (49, Wolfsburg, Liqui Moly Team Engstler) im VW belegten die Plätze sechs und sieben. Achte wurde Michelle Halder (18, Meßkirch, Profi-Car Team Halder) im Cupra TCR. Sie war damit zugleich die schnellste der sechs Rookies.

Anzeige
Audi-Fahrer Max Hesse (16, Wernau, Prosport Performance), derzeit führend in der Honda Rookie Challenge, und Luke Wankmüller (16, Straubenhardt, HP Racing International) im Opel Astra TCR komplettierten die Top Ten. Mike Halder (22, Meßkirch, Team Honda ADAC Sachsen) war als 15. der bestplatzierte Honda Civic TCR. Milenko Vukovic (42, Schweiz, Wolf-Power Racing) belegte im Renault Mégane TCR den 29. Platz. Der in Knittelfeld nahe des Red Bull Rings geborene Meisterschaftsführende, Harald Proczyk (42, Österreich, HP Racing International), fuhr in der ersten Session des Tages auf Platz 17.

Für die Piloten der ADAC TCR Germany geht es ab 13.00 Uhr mit dem zweiten Freien Training weiter. Anschließend folgt ab 17.40 Uhr das Qualifying für die Saisonrennen fünf bis sechs.