Samstag, 26. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
08.05.2018

Starker Auftritt von Max Reis beim RMC-Saisonauftakt in Genk

Nach seinem Doppelsieg beim Saisonstart der ACV Kart Nationals 2018 in Wackersdorf konnte der Ramsteiner Max Reis auch am vergangenen Wochenende im belgischen Genk an seine starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. 

Bei seiner RMC-Premiere auf einer der modernsten Rennstrecken Europas bestätigte er bereits in den freien Trainings seine gute Form. Nach einem dritten Platz im Qualifying ging es noch am Samstagnachmittag von Startplatz drei in das erste Rennen der Rotax-Micro-Klasse. Durch einen hervorragenden Start konnte sich der Elfjährige bereits nach der ersten Kurve an die Spitze des Feldes setzen. Es entwickelte sich ein packendes Rennen mit ständigen Positions- und Führungswechseln. Am Ende überquerte der Pilot des Nees Racing Teams als Dritter die Ziellinie.

Anzeige
Mit neuen Kräften und Modifizierungen des Setups gelang dem deutschen Meister im Kartslalom 2016 mit der schnellsten Zeit im WarmUp ein perfekter Start in den Rennsonntag. Von Startposition drei gestartet, fiel Max Reis im zweiten Lauf allerdings zunächst zwei Positionen zurück. Mit einer beeindruckenden Aufholjagd kämpfte er sich jedoch Position um Position nach vorne und konnte in der letzten Runde sogar noch zum Zweitplatzierten aufschließen. In der letzten Kurve setze der Ramsteiner dann mit einem gekonnten Manöver zum Überholen an und schob sich wenige Meter vor der Ziellinie sogar noch auf Platz zwei nach vorne.

Auch im dritten Lauf des Wochenendes belegte der Neuling in der RMC einen hervorragenden zweiten Platz und konnte sich durch die konstanten Leistungen Platz zwei in der Tages- und Meisterschaftswertung sichern.

Nun heißt es für Max Reis mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen im Rücken, die gezeigten Leistungen bei den nächsten Läufen der RMC Clubsport am kommenden Wochenende in Oppenrod zu bestätigen.