Dienstag, 18. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Produktvorstellung
02.12.2018

Neue Kettenverschleiß-Lehre bei Wildkart

Die Antriebs-Kette am Kart ist ein hochbelastetes Bauteil. Sie überträgt die Leistung des Motors über das Motorritzel an das Kettenrad, welches die Hinterachse antreibt. Durch die hohe Last dieser Kraftübertragung beginnt die Kette sich zu längen. Wird die Kette zu lang, liegt sie nun nicht mehr perfekt auf Kettenrad und Motorritzel auf. Die Folgen sind fatal. Die Zähne von Ritzel und Kettenrad reiben sich auf den Rollen der Kette auf und werden angespitzt. Die Kette hat nun zu viel Spiel und kann im schlimmsten Fall abspringen oder sogar abreißen.

Um das zu vermeiden, sollte die Kette regelmäßig gemessen und bei Bedarf zusammen mit Ritzel und Kettenrad getauscht werden. Für die Messung empfiehlt sich eine Kettenverschleiß-Lehre, die man jetzt auch im Produktsortiment von Wildkart Deutschland findet.

Anzeige
Wildkart Deutschland bietet diese Kettenverschleiß-Lehre sowohl für die 219er wie auch für die 428er Kette an. Mit beiden Lehren kann zuverlässig der aktuelle Zustand der Kette gemessen werden. So zeigt eine Messung, ob die Kette noch verwendet werden kann oder ein Austausch vorgenommen werden muss. Die beiden Kettenverschleiß-Lehren finden Sie im Wildkart Shop in der Kategorie Zubehör -> Messtechnik -> Optische Messtechnik unter den Artikelnummern KVL219 bzw. KVL428.

Derzeit bedient Wildkart Deutschland Händler sowie Endkunden aus einem Sortiment von weit über 10.000 Artikelpositionen. Nahezu alle Produkte sind in ausreichender Stückzahl sofort lieferbar und werden in der Regel noch am Tag der Bestellung versandt. Für Sofortkontakte, Bestellungen oder Fragen erreichen Sie Wildkart Deutschland unter der Telefonnummer +49 (0) 68 65 - 91 13 11, per Fax an +49 (0) 68 65 - 91 13 28 oder im Internet unter www.wildkart.eu.