Mittwoch, 19. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Heft
04.03.2018

Motorsport-XL-Story: Berufe im Motorsport

Was macht man, wenn die Karriere aus unterschiedlichen Gründen im Motorsport einfach nicht weitergehen will, man aber weiterhin irgendwie dem Rennsport verbunden bleiben möchte? Man sucht sich einen Job im Bereich von Racing und ist nah dabei! Möglichkeiten gibt es viele…

Ein Ausschnitt aus Motorsport XL (Ausgabe 03/2018): Nicht jeder wird Formel-1-Star mit Millionen auf dem Konto (wobei das sicherlich auch nicht jeder Formel-1-Pilot hat) und auch nicht jeder kann sich im Motorsport mit schnellen Zeiten oder Siegen im Cockpit sein Geld verdienen. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum die einst so hoffnungsvolle Karriere schneller beendet ist, als man bis drei zählen kann.

Anzeige
Motorsport ist teuer. Das ist schon einmal ein Knackpunkt. Beginnt man seine Laufbahn im Kartsport, ist es noch relativ überschaubar. Wenngleich es im Kartsport auch nicht mehr ganz so preiswert zugeht. Doch mit jungen Jahren macht man sich darüber noch keine großen Gedanken. Für die Finanzen sind Papa und Mama zuständig. Oder Oma oder Opa. Irgendwann aber ist man auf sich gestellt – der eine früher der andere später.
Den ausführlichen 8-seitigen Bericht lesen in der März-Ausgabe von Motorsport XL (erhältlich ab 28. Februar 2018), die hier bestellbar istSie wollen keine Story mehr verpassen? Motorsport-XL gibt es für nur 49,50 Euro jeden Monat bequem nach Hause. Jetzt Abo abschließen und ein T-Shirt als Prämie dazu!