Dienstag, 17. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
11.07.2018

REMUS Formel Pokal:Andrea Cola will aufs Podest

Der REMUS Formel Pokal kommt zu seiner fünften Runde zum Lausitzring (13.-14.07.18). Nach dem vierten Lauf in Most macht die Formel-Liga bei der P9 Challenge halt. „Für unsere Piloten stehen jetzt zwei Wochen voller Spannung ins Haus. Denn am letzten Juli-Wochenende geht´s schon weiter, da fahren wir in Imola. Es bleibt wenig Zeit zum Verschnaufen“, sagt Koordinator Franz Wöss.

Die beiden Renntage in der Lausitz sind beim P9 Challenge Race Weekend gut besetzt. Es ist nicht nur die P9 Challenge, die mit ihren hochkarätigen GT-Fahrzeugen für Furore sorgen wird. Ebenfalls ist die Sports Car Challenge, der Octavia Cup und der Yoko Super Cup dabei. Abgerundet wird das Programm vom 4h-Endurance Rennen der DMV NES 500 und der BMW Challenge.

Anzeige
Seit dem vierten Rennwochenende in Most hat Sandro Zeller (Jo Zeller Racing) seine Tabellenführung mit 176 Punkten ausbauen können. Damit steht der Schweizer als Halbzeitmeister in der Formel 3 fest. Hinter Zeller hat sich eine starke Verfolgergruppe gebildet, die von Philipp Regensperger (99 Pkt.) angeführt wird. Auf Widergutmachung hofft Andrea Cola (90 Pkt.), der in Most richtig Punkte liegen ließ. Nur drei Zähler hinter dem Italiener liegt Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing) mit 87 Punkten, gefolgt von seinen Landsleuten Marcel Tobler (Jo Zeller Racing) der 83 Punkte eingefahren hat und Antonio Pellegrino (Scuderia Antonio) mit derzeit 78 Zählern.

Sandro Zeller geht sicherlich als Favorit in beide Sprintrennen. Hinter ihm bleibt die Frage, ob Philipp Regensperger seinen zweiten Tabellenplatz verteidigen kann. Gespannt sein darf man auf das Comeback von Angelique Germann, die für Franz Wöss Racing startet. Die beiden Qualifyings zum REMUS Formel Pokal finden am Freitag gegen 12.05 und 16:10 Uhr statt. Am Samstag geht um 9:05 Uhr der erste Lauf zum REMUS Formel Pokal auf dem Lausitzring über die Bühne. Der zweite Lauf wird mittags um 11:25 Uhr ausgetragen.      

Florian Münger in der Formel Renault vorn

Wie in der Formel 3 gibt auch in der Formel Renault derzeit ein Schweizer den Ton an. Florian Münger (Jo Zeller Racing) kommt mit 110 Punkten als Tabellenführer in die Lausitz. Sein Vorsprung auf den zweiten Stephan Glaser (CSG Motorsport Academy) fällt allerdings mit acht Zählern gering aus. Für Münger zählt der Lausitzring als Neuland. Auf Rang drei rangiert Hartmut Bertsch (Conrad Racing Sport) mit 50 Punkten.

Zeller führt die Sub-Wertungen an

Im Drexler automotive Formel 3 Cup hat Sandro Zeller mit 185 Punkten die Führung inne. Dahinter folgt Antonio Pellegrino (127 Pkt.) vor Philipp Regensperger (108 Pkt.). In der Schweizer-Wertung zum HORAG SWISS Formel Cup ist Sandro Zeller nach vier Rennwochenenden weiterhin tonangebend. Er führt in der Tabelle mit 185 Zählern vor Antonio Pellegrino (111 Pkt.) und Marcel Tobler (109 Pkt.). Dahinter lauert Kurt Böhlen in Schlagdistanz mit 106 Zählern.