Dienstag, 16. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
13.04.2018

David Schumacher: „Ich mache mein eigenes Ding”

Mit David Schumacher betritt an diesem Wochenende ein weiterer großer Name die Motorsport-Bühne: Der 16-jährige Sohn von Ex-Formel-1-Pilot Ralf Schumacher feiert am morgigen Samstag in Oschersleben live ab 11:00 Uhr auf SPORT1 im Team seines Vaters die Premiere in der ADAC Formel 4. Im exklusiven SPORT1-Interview mit Kommentator Patrick Simon spricht der Nachwuchspilot unter anderem über seinen prominenten Namen, die Umstellung vom Kart- in den Formelsport, seine Saisonziele und die Formel 1. Das komplette Interview gibt es auch als Video auf SPORT1.de zu sehen.  

David Schumacher …

… über den Erwartungsdruck durch den großen Namen Schumacher: „Ich empfinde nicht so viel Druck. Ich bin ja mit dem Namen aufgewachsen und kenne es nicht anders. Ich mache mein eigenes Ding und dann schauen wir mal.“
 
… über die Besonderheit, einen prominenten Motorsportler als Vater zu haben: „Es hat viele positive Seiten. Klar, manchmal hat es auch negative Seiten, wenn ich etwas falsch mache und es anders sehe als mein Vater. Aber er weiß eben, wie es geht und hat es jahrelang genug gemacht.“
 
… auf die Frage, ob er sich langfristig im Motorsport in einem Auto mit oder ohne Dach sieht: „Von meinem Plan aus ohne Dach!“
 
… über die persönliche Erwartungshaltung in seiner Rookie-Saison der ADAC Formel 4: „Ich will natürlich um den Rookie-Titel kämpfen, viele Punkte dafür in der Meisterschaft mitnehmen und schauen, dass ich nach vorne komme.“
 
… über den Wechsel vom Kartsport in die ADAC Formel 4: „Bis jetzt ist es sehr gut gelaufen. Wir haben in der UAE (United Arab Emirates Championship, Anm. d. Red.) ein paar Rennen als Übung gemacht. Ich hätte ehrlich gesagt gar nicht erwartet, dass die ersten Rennen dort so gut laufen und ich schon um Titel kämpfe. Leider hat es nicht ganz gereicht, aber mit einem Rookie-Titel kann ich schon sehr zufrieden sein.“
 
… die Rennstrecke in Oschersleben: „Es ist eine schöne Strecke. Sie ist schnell und hat viele tricky Passagen. Es ist nicht so einfach zu überholen, da es ja die langsame Variante ist, aber das ist okay. Es gibt schnelle Kurven wie die Tripple-Links. Wenn es da nicht passt, geht es schnell in den Kies. Die Schikane ist in der Formel 4 auch nicht einfach: Wenn man da das Auto verliert, wird es nicht so lustig. Aber ich denke, ich krieg‘ das schon hin.“ 
 
… die Rennen im Rahmen der Formel 1 in Hockenheim: „Die Strecke dort macht mir sehr viel Spaß. Sie liegt mir auch ziemlich gut und ich freue mich auf jeden Fall darauf.“