Montag, 22. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
03.05.2018

DTM 2018: mehr Rennen, mehr Champions, mehr TV-Präsenz

Morgen hat das Warten endlich ein Ende. Am Freitag startet die DTM in die Saison 2018. Die Auftaktrennen findet traditionell auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg (4. bis 6. Mai) statt. Die Fans dürfen sich auf ein faszinierendes Event gefasst machen. Ein überarbeitetes Technisches Reglement verspricht packende Rennaction auf der Strecke und für beste Unterhaltung sorgen in Hockenheim abseits der Piste „Die Fantastischen Vier“ mit einem Konzert am Samstagabend.

„Wir haben an vielen Stellschrauben gedreht, um das Erlebnis DTM in dieser Saison noch besser zu machen“, sagt ITR-Geschäftsführer Achim Kostron. „Bereits in der Vergangenheit hat sich die DTM besonders durch erstklassigen Motorsport und eine echte, gelebte Fannähe ausgezeichnet. Und genau an diesen beiden Punkten haben wir für 2018 angesetzt, um die Alleinstellungsmerkmale noch deutlicher hervorzuheben.“ Sieben Monate nach seinem Amtsantritt zeigt sich Kostron zufrieden, hegt aber bereits jetzt Pläne für die Zukunft: „Die DTM wird 2018 deutlich an Attraktivität zulegen – davon bin ich überzeugt. Aber gerade deshalb werden wir nicht ruhen, sondern stetig daran arbeiten, die DTM weiter zu entwickeln.“

Echte Siegertypen: Champions und Rookies kämpfen um den Titel

Im Fokus stehen auch in diesem Jahr die Fahrer von Audi, BMW und Mercedes-AMG. Und der DTM-Jahrgang 2018 kann sich sehen lassen. Sieben Champions sind mit von der Partie – und hungrig auf einen weiteren Titel. Gary Paffett (2005), Paul Di Resta (2010), Bruno Spengler (2012), Mike Rockenfeller (2013), Marco Wittmann (2014, 2016), Pascal Wehrlein (2015) und René Rast (2017) sind bereits zu Meisterehren gekommen. Beim Auftaktrennen sind es derer sogar acht, denn der bis dato dienstälteste DTM-Fahrer, der zweimalige Champion und Publikumsliebling Mattias Ekström, der im März seine Tourenwagenkarriere beendete, kehrt für ein Rennwochenende zurück, um sich gebührend von seinen Fans zu verabschieden. Apropos Siegertypen: Neben den Champions haben mit Jamie Green, Nico Müller, Augusto Farfus, Timo Glock, Lucas Auer und Edoardo Mortara sechs weitere Stammpiloten des Jahrgangs 2018 bereits DTM-Siege eingefahren. Ihnen gegenüber stehen drei waschechte Rookies, die in dieser Saison in die Fußstapfen von René Rast treten wollen, der sich in seinem Debütjahr zum Meister kürte: Robin Frijns (Audi), Joel Eriksson und Philipp Eng (beide BMW).

Kalender mit Neuerungen: zehn DTM-Events, erstmals Nachtrennen

Der Rennkalender umfasst 2018 zehn Veranstaltungen, eine mehr als in den vergangenen Jahren. Neu im DTM-Kalender sind Brands Hatch (11. bis 12. August) – hier wird die anspruchsvolle Grand-Prix-Version der britischen Traditionsrennstrecke gefahren – und Misano in Italien. Vom 24. bis 26. August zeigt sich die DTM an der adriatischen Riviera von ihrer schönsten Seite. Im Badeort Misano finden mit den Saisonläufen 13 und 14 erstmals Nachtrennen in der DTM statt.

Kleine Ursache, große Wirkung: Die Evolution des Technischen Reglements

Audi RS 5 DTM, BMW M4 DTM und Mercedes-AMG C63 DTM haben eins gemein: Sie sehen fantastisch aus, verfügen über extrem viel Leistung und klingen brachial. Daran wird sich auch in der Saison 2018 nichts ändern. Minimale Regelanpassungen sorgen jedoch dafür, dass die Rennen noch spannender werden. Änderungen in der Aerodynamik sorgen für einen verringerten Anpressdruck. Dadurch wird das Fahrverhalten der Fahrzeuge instabiler und für die Fahrer gleichzeitig anspruchsvoller. Das Überholen sollte hingegen einfacher werden. Die Luftführung im vorderen Wagenbereich ist weniger komplex, damit reagiert die Aerodynamik beim dichten Auffahren auf den Vordermann weniger sensibel. Die aktuelle Generation lässt sich auf den Punkt bringen: spektakuläre Rennwagen für echte Typen.

Mehr als nur Motorsport: ein Event für die ganze Familie

„Im Vergleich zu anderen Rennserien bietet die DTM an drei Eventtagen sehr viel Action“, sagt Kostron. „Wir legen viel Wert auf ein sehenswertes sportliches Rahmenprogramm, füllen dieses aber auch mit jeder Menge guter Unterhaltung.“ Nachwuchsserien wie die FIA Formel-3-Europameisterschaft oder die ADAC Formel 4 wechseln sich an den Rennwochenenden mit Serien klassischer Rennfahrzeuge wie dem DRM Klassik-Pokal und den Tourenwagen Classics ab. Neben der Rennstrecke gibt es für die Zuschauer viel zu entdecken, vor allem im Fahrerlager, wo Attraktionen wie Pit-View, Fan-Terrace und Pit-Walk intime Einblicke hinter die Kulissen der DTM gewähren. Abgerundet wird das Erlebnis DTM von hochkarätigen Konzerten, wie „Die Fantastischen Vier“ in Hockenheim oder „Gestört aber GeiL“ auf dem Lausitzring. Kostron verrät: „Für unser Ziel, neues und auch jüngeres Publikum zu erreichen, haben wir noch einige Pfeile im Köcher.“

Starke TV-Präsenz national und weltweit

Der neue TV-Partner SAT.1 startet 2018 voll durch. Sowohl neben dem Moderatoren-Duo Andrea Kaiser und Matthias Killing in der Startaufstellung als auch an der Seite von Edgar Mielke wird Timo Scheider als Experte kommentieren. Zur einfacheren Planung starten die Rennen in der Regel am Samstag und Sonntag stets um 13:30 Uhr Ortszeit, die SAT.1-Übertragung beginnt um 13:00 Uhr. Auch die Zuschauer in Österreich können sich glücklich schätzen. Der ORF zeigt alle 20 Läufe in diesem Jahr live. International wird die DTM nun von IMG vermarktet. Das US-amerikanische Unternehmen ist in mehr als 30 Ländern aktiv und hat sich insbesondere als Rechteverwerter der National Football League (NFL), der NASCAR-Serie und der Olympischen Spiele einen Namen gemacht.

Tickets jetzt im Vorverkauf sichern

Bereits ab zehn Euro erleben Fans die DTM an den Freitagen live und hautnah, Wochenendtickets sind für die Rennen in Deutschland ab 30 Euro zu haben. Ein besonders attraktives Angebot ist das Family-Ticket, das vier Tickets für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre zum rabattierten Preis beinhaltet. Bestellungen online unter www.dtm.com/tickets sowie über die Hotline 01806 386 386 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) möglich.

SAT.1 und ORF übertragen live aus Hockenheim

Alle 20 DTM-Rennen werden in der Saison 2018 auf SAT.1 und ORF live im Fernsehen übertragen. Die ersten beiden Saisonrennen aus Hockenheim zeigt SAT.1 in der Sendung „ran racing“ am Samstag (05.05.) und am Sonntag (06.05.) jeweils ab 13:00 Uhr. In Österreich ist der ORF an beiden Tagen ab 13:15 Uhr auf Sendung. Rennstart ist jeweils um 13:30 Uhr. Auf DTM.com und in der offiziellen DTM-App werden alle Freien Trainings, Qualifyings und Rennen im Livestream gezeigt.