Dienstag, 13. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
07.09.2018

Bruno Spengler vorne im 1. Freien Training

Balsam auf die Seele für Bruno Spengler. Der BMW-Pilot setzte in 1:26,163 Minuten am Freitag auf dem Nürburgring im ersten Freien Training auf abtrocknender Strecke die Bestmarke vor Audi-Pilot Loïc Duval (1:26,310).

Der Kanadier, der am Sonntag sein 100. DTM-Rennen für BMW bestreiten wird, konnte an den letzten drei Rennwochenenden gerade mal einen Punkt für die Fahrerwertung sammeln. 

„Ein guter Start ins Wochenende. Wir haben bei den wechselhaften Bedingungen mit Regenreifen begonnen und nachher sind wir auf Slicks gewechselt. Wir waren die ganze Zeit in den Top fünf. Für morgen gibt es jetzt noch einiges zu tun. Dann werden die Wetterkonditionen wohl wieder anders sein“, sagte der Zweitplatzierte Duval.
Mit Timo Glock (1:26,367) und Augusto Farfus folgten weiteren BMW-Piloten auf den Plätzen drei und vier. Bester Mercedes-AMG-Pilot war Daniel Juncadella als Zwölfter in 1:28,629 Minuten. Die beiden ersten der Fahrerwertung, die Mercedes-AMG-Piloten Paul Di Resta und Gary Paffett, wurden mit 6,933 Sekunden beziehungsweise 7,671 Sekunden Rückstand 16. und 18.

Anzeige
Das zweite Freie Training am Samstag beginnt um 8.30 Uhr. Im ersten Qualifying geht es am Nürburgring ab 11.15 Uhr um die besten Startplätze für das erste Rennen. Die Zeitenjagd in der Eifel wird im Livestream auf DTM.com/live und in den DTM-Apps für iOS und Android übertragen. TV-Partner SAT.1 sendet ab 13 Uhr live, der Rennstart ist um 13:30 Uhr.