Samstag, 18. August 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
06.06.2018

RTG Kartsport ergattert Pokal bei DKM in Ampfing

Was für ein Erfolg für Niels Tröger in Ampfing: Der Rookie von RTG Kartsport raste in der Deutschen Kart-Meisterschaft im Finale auf Platz vier und sicherte sich damit eine Position in den Pokalrängen. Damit untermauerte Tröger die Ambitionen des Rennstalls von Torsten Glitzenhirn. Der Trend spricht für das RTG Kartsport-Team, das sich jetzt weiterentwickeln und an der Spitze festigen möchte. 

165 Teilnehmer reisten zum Kräftemessen auf dem 1.063 Meter langen Schweppermannring – darunter drei Piloten des RTG Kartsport-Teams. Bei hochsommerlichen und wirklich heißen Bedingungen stimmte sich die Crew hervorragend auf die Begebenheiten und die Gegner ein und setzte im finalen Rennen ein dickes Ausrufezeichen. 

Anzeige
Alle drei Piloten gingen bei den Senioren der höchsten Kartrennserie in Deutschland an den Start. Paul Enders wurde 27. im Qualifying. Durch Platz neun im ersten Heat und Rang 29 im zweiten Vorlauf gelang ihm als 26. der Sprung in die packenden Finals am Sonntag. Dort musste er zunächst einen Ausfall hinnehmen und wurde im zweiten Rennen 21. Nicht ganz so erfolgreich lief es dagegen bei Teampartner Marek Schaller. Der ambitionierte Nachwuchsfahrer verpasste den Sprung in die Finals und das trotz toller Aufholjagd in den Heats.

Für zufriedene Gesichter beim gesamten Team sorgte Niels Tröger, der sich am gesamten Wochenende kontinuierlich gut präsentierte und seinen aufsteigenden Trend weiter bestätigte. Der Rookie wurde zunächst Fünfter im Qualifying und dann Siebter und Sechster in den richtungsweisenden Vorläufen. Trotz einer Zeitstrafe belegte er nach dem ersten Rennen noch den siebten Platz: „Da sollte es noch nicht klappen mit dem Pokal.“ Doch genau das sollte sich ändern. Im abschließenden Finale raste Tröger wie entfesselt um die Kurven und wurde toller Vierter. 

„Das war ein sehr erfolgreiches Wochenende für uns“, bilanzierte Teamchef Torsten Glitzenhirn rundum glücklich: „Der Pokalgewinn ist ein toller Erfolg für uns. Das Team arbeitet hervorragend zusammen. Wir wollen uns jetzt weiterentwickeln und an der Spitze weiter festigen.“ 

Weiter geht es für das Team am ersten Juli-Wochenende mit dem ADAC Kart Masters in Oschersleben.