Freitag, 19. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
01.08.2018

Hugo Sasse: Erster DKM-Sieg in Kerpen

Hugo Sasse hat seinen ersten Sieg in der Deutschen Kart-Meisterschaft eingefahren. Der Ascherslebener gewann am vergangenen Wochenende beim vierten Lauf der höchsten Kartrennserie Deutschlands in Kerpen. Nach dem ersten Rennen am Sonntag hat ihn noch eine Zeitstrafe gebremst – doch im zweiten Lauf war Hugo Sasse nicht mehr zu stoppen. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport liegt in der Meisterschaft in Schlagdistanz zum Titel. 

Mehr als 160 Teilnehmer aus über 20 Nationen trafen sich auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring zum Saison-Halbfinale der stärksten Serie in Deutschland. Bei durchweg trockenen und warmen Bedingungen lieferten sich die Piloten packende Duelle. Besonders Hugo Sasse vom TB Racing Team raste wie entfesselt um die Kurven, in denen auch schon Formel 1-Rekordweltmeister und Motorsportlegende Michael Schumacher auf das Gaspedal gedrückt hat. Als Rookie startete Hugo Sasse schon am Samstag sehr gut in das Wochenende. 

Anzeige
Im richtungsweisenden Zeittraining fuhr er auf die dritte Position. Selbigen Platz hatte der junge Ascherslebener auch nach den beiden Vorläufen inne. Doch der Kart-Republic-Pilot wollte noch mehr: „Heute ging es darum eine gute Ausganglage für die Heats zu haben. Das Ziel sollte nun sein morgen zu gewinnen.“ Seinen Worten sollte der Förderpilot der ADAC Stiftung Taten folgen lassen. 

Schon im ersten Wertungslauf raste er unaufhaltsam seinen Kontrahenten davon und wurde mit der schnellsten Rennrunde als Erster abgewinkt. Der erste Sieg in der Deutschen Kart-Meisterschaft schien beschlossen. Doch eine Spoilerstrafe warf Hugo Sasse nach Rennende auf den siebten Rang zurück. „Das war schade, ließ sich aber leider auch nicht ändern“, fasste Hugo nüchtern zusammen. Doch von dem Rückschlag ließ er sich nicht entmutigen. 

Schon nach drei Runden im zweiten Rennen eroberte der TB Racing Team-Schützling den Platz an der Sonne zurück. Im Anschluss daran verteidigte er seine Führung bis zum Schluss – und baute sie letztlich auf fünf Sekunden aus: „Ich bin überglücklich und stolz, mein erstes Rennen in der Deutschen Kart-Meisterschaft gewonnen zu haben. Danke an mein gesamtes Team, meine Crew und meine Sponsoren.“ 

Weiter geht es für den aufstrebenden Nachwuchsfahrer am kommenden Wochenende bei der Kart-Europameisterschaft im französischen Essay. Dort möchte Hugo Sasse auch international weiter für Furore sorgen.