Mittwoch, 21. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
27.06.2018

Back on Podium – Christian mit Platz drei in Misano

Mit viel Kampfgeist ist es Christian Engelhart und seinem Teamkollegen Mirko Bortolotti gelungen, sich beim Rennen in Misano zurück auf das Podium zu kämpfen. Auch ein Rückschlag im Freien Training am Freitag konnte das Duo nicht aufhalten.

Am Freitag musste der Lamborghini #63 aufgrund eines technischen Problems zunächst kürzertreten. Im Freien Training war Christian nur für fünf Runden auf der Strecke, so dass für beide Fahrer wirklich ausreichend Zeit im Auto vorhanden war.

Dennoch konnte Christian den Samstag mit einer erneut starken Streckenperformance absolvieren und das Rennen von Startposition neun aus in Angriff nehmen und gestalten. Mit einem starken Stint hatte er den Lamborghini Huracan GT3 bis zum Fahrerwechsel bereits auf Rang fünf nach vorn gebracht. Durch einen perfekten Boxenstopp und ebenso exzellente Leistung auf der Strecke brachte Mirko Bortolotti einen fabelhaften dritten Platz ins Ziel. „Mit unserem Podestplatz im ersten Rennen bin ich sehr zufrieden. Mehr war ohne Test und freies Training nach Startplatz neun nicht möglich.“

Anzeige
Im Sonntagsrennen ereilte die GRT-Mannschaft mit der #63 dann allerdings Pech. Ein Reifenschaden im ersten Stint kostete den zwischenzeitlichen vierten Platz und zwang den grün-orangenen Huracan GT3 an die Box. „Leider war das zweite Rennen enttäuschend, denn wir befanden uns erneut in aussichtsreicher Position für ein weiteres Podium. Wir hatten einen Reifenschaden und konnten daher nicht ums Podium kämpfen. Nun müssen wir uns auf die Vorbereitung für die 24 Stunden von Spa konzentrieren.“ Der entstandene Abstand verhinderte einen erneuten Podiumserfolg, obwohl beide Piloten hart und intensiv kämpften, um zurück ins Rennen zu kommen.

Nach dem Rennwochenende von Misano ist die Vorbereitung nun vollkommen auf das Saisonhighlight, die 24 Stunden von Spa, ausgerichtet.